HFC Falke e.V. II – USC Paloma II (Achtelfinale Holsten-Pokal)

Saison 2018/2019

Holsten-Pokal

Achtelfinale Holsten-Pokal

Steinwiesenweg 2 (Grand)

12:00 Uhr

 

HFC Falke II – USC Paloma II 2:3 (1:2)
Steinwiesenweg 2 (Grand), Steinwiesenweg 30, 22527 Hamburg
Sonnabend, 08.12.2018, 12:00 Uhr

 

Ein bitteres Pokal-Aus im Achtelfinale des Holsten-Pokals. Der HFC, der in der 10. Minute durch Colin Heath abgerutschten Schuss ins kurze Eck in Führung gegangen war, fightete sich in der zweiten Halbzeit ins Spiel zurück und kam durch „Oehli“ zum 2:2 (66.). Als rund eine Viertelstunde später „Küche“ seine starke Leistung krönte, in dem er einen Foulelfmeter von Kreis parierte (80.), schien das Momentum auf Falke-Seite zu sein.

 

Doch kaum rollte der Ball wieder, gab es erneut Elfmeter: Colin Heath ist dieser an die Hand gesprungen, nachdem er bedrängt wurde. Eine harte Entscheidung – Gülaz traf eiskalt in die Mitte zum Sieg (83.). In Halbzeit eins drehte Kristian Kreis das Spiel zum Pausenstand von 1:2, als er eine Freistoßflanke verlängerte (15.) sowie per direktem Freistoß aus 22 Metern traf (24.).

 

Die Tauben ließen allerdings beste Chancen aus und hätten den Sack bereits frühzeitig zu machen können. Yasar scheiterte am Pfosten (14.) sowie dreifach an Küchenmeister (8. / 45. / 65.), auch Gülaz konnte den Falke-Keeper nicht überwinden (55.). Die Krönung des Chancenwuchers von Paloma II war Kreis’ Lattentreffer (62.), der es schaffte den Ball aus drei Metern freistehend nicht im leeren Tor unterzubringen.

 

Leidenschaftlich und kämpferisch war der Auftritt von Falke Zwo in jedem Fall, doch wurden gegen den Bezirksligisten zu wenig Tormöglichkeiten kreiert. Einzig die Doppelchance von Riemer (Latte) und Hermanns (vorbei) in der 32. Minute konnte noch notiert werden. In der hektischen Schlussphase flogen zudem Kevin Heath und Oehlenschläger mit der Ampelkarte vom Platz.

 

Aufstellung HFC Falke II:

1 Nils Küchenmeister – 17 Jan-Niklas Dehne, 16 Kevin Heath, 7 Kevin Neumann, 31 Angelo Litrico – 27 Robin Bhakdeeyut (ab 85.: 30 Niklas Ludwig), 19 Pascal Hermanns – 23 Simon Kopeinig (ab 66.: 11 Pierre Schmidt), 33 Timo Oehlenschläger, 4 Colin Heath – 10 Timo Riemer

Trainer: Ingo Desombre

 

Tore: 1:0 C. Heath (10. / Vorlage Hermanns), 1:1 Kreis (15.), 1:2 Kreis (24.), 2:2 Oehlenschläger (66. / C. Heath), 2:3 Gülaz (83., HE)

 

Zuschauer: 75

 

Gelbe Karte (Falke II): Bhakdeeyut

 

Besondere Vorkommnisse: Küchenmeister hält FE von Kreis (Paloma II / 80.); Gelb-Rote Karten für K. Heath wegen Reklamieren (90.+2) und Oehlenschläger wegen Foulspiel (90.+4)

 

Erstellt in .