HFC Falke e.V. – Grün-Weiß Eimsbüttel III (1.Spieltag)

Saison 2015/2016

Kreisklasse 5

1.Spieltag

Stadion Stellingen

Die Mannschaft in Zahlen

12:00 Uhr

Kleine Fotogalerie

HFC Falke – Grün-Weiß Eimsbüttel III 9:0 (5:0)

 

Stadion Stellingen (Rasen), Sportplatzring 36, 22527 Hamburg
Sonnabend, 01.08.2015, 12:00 Uhr

 

Nach dem überaus erfreulichen ersten Pflichtspiel vor einer Woche gegen Wespe stand heute der Ligastart gegen Grün-Weiß Eimsbüttel III auf dem Plan. Das Wetter war sonnig und die Zuschauer gut drauf – es konnte losgehen.

 

Der HFC verlor keine Zeit und konnte sich durch Tobias Herbert bereits in der zweiten Minute die erste Chance erarbeiten. Sechs Minuten später zappelte es dann zum ersten Mal im Netz der Eimsbütteler, als eine wohl als Flanke gedachte Hereingabe den Weg ins Tor fand. 1:0 für die Falken. Es folgte eine Doppelchance für den HFC, in dessen Folge Eimsbüttels Daniel März unglücklich im Gesicht getroffen wurde und kurz behandelt werden musste.

 

In der 21. Minute konnten unsere Jungs auf 2:0 erhöhen. Nach einem Schuss unseres Neuzugangs Yannick Bräuer stand Francis Fabian genau richtig und verwandelte souverän. Kurz darauf hatte Bräuer dann die Möglichkeit sich selbst als Torschützen einzutragen, vergab aber. Sechs Minuten später machte er es besser und nickte eine Flanke von Herbert zum 3:0 ein.

 

Es spielte nur noch der HFC. Björn Naruhn ließ in der 31. Minute mehrere Gegenspieler sehenswert aussteigen, scheiterte dann jedoch am Schlussmann der Grün-Weißen. Kurz darauf erhöhte unser Co-Trainer Christopher Dobirr nach einer Ramelow-Ecke per Kopf auf 4:0. In der 37. Spielminute konnte Eimsbüttels Tim Sielemann das fünfte Tor der Falken noch auf der Linie verhindern, bevor Falkes Herbert mit einem Freistoß aus beachtlicher Entfernung den 5:0 Pausenstand bereitete.

 

Spätestens zur Halbzeit war allen Zuschauern klar, dass der HFC Falke sein erstes Kreisklassenspiel gewinnen würde. Grün-Weiß-Eimsbüttel machte zu keiner Zeit den Eindruck den Saisonstart der Falken vermiesen zu wollen.

 

Nach der Pause wechselte Trainer Hellmann Schümann und Wedler für Bräuer und Semtner ein. Die erste Aktion der zweiten Hälfte gehörte jedoch einem Spieler, der sich bereits auf dem Platz befand. Angelo Litrico setzte in der 48. Minute einen Schuss an den Pfosten von GWE. In der 55. machte er es besser und konnte nach einer mustergültigen Hereingabe von Naruhn per Kopf auf 6:0 für die Falken erhöhen.

 

Es folgten zwei Möglichkeiten für Schümann, die er leider beide vergab. Erst mit einem satten Schuss knapp rechts am Tor vorbei, dann mit einem Lupfer haarscharf übers Gehäuse.

 

In der 66. Spielminute holte sich Francis Fabian nach einer Diskussion mit Schiedsrichter Marcel Hass eine gelbe Karte ab. Ein weiteres Novum für unseren Verein an diesem Tag.

 

Zwei Minuten darauf sorgte wieder Litrico für erfreulichere Nachrichten, indem er nach schöner Vorarbeit von Ramelow das 7:0 schoss. Das war auch Angelos letzte Aktion bevor er in der 76. Minute für David Rogge ausgewechselt wurde.

 

Erneute zwei Minuten später setzte sich auch der eingewechselte Schümann mit dem 8:0 nach Dobirr-Vorlage auf die Torschützenliste. Es folgte lauthals „Nur-noch-zwei“-Sprechchöre der HFC-Anhänger, denen Schümann wohl Folge leisten wollte, als er sich in der 86. Minute sowohl gegen die Grün-Weiß-Verteidigung, als auch deren Torwart durchtankte und zum 9:0 einschoss.  Die Sieben der Falken machte seine Joker-Qualitäten mehr als deutlich. Auch das zehnte Tor lag dem Stürmer kurz vor Schluss auf dem Fuß, doch er vergab leider. Zu allem Übel blieb Schümann dann auch noch nach dieser letzten Aktion angeschlagen am Boden liegen. Hoffentlich nichts Schlimmes. Schlusspfiff.

 

Mit diesem ersten Kreisklassen-Auftritt hat unsere Mannschaft bewiesen, dass sie mit hohen Ambitionen in diese Saison starten. Dieser Auftritt macht Freude, Mut, Hoffnung, stolz, uvm.

 

Aufstellung HFC Falke:

24 Dennis Verstege – 3 Christopher Dobirr, 31 Onno Lorenzen, 5 Damian Haras, 18 Tobias Herbert – 8 Sebastian Semtner (ab 47.: 21 Timo Wedler), 27 Jan Ramelow, 17 Francis Fabian – 11 Angelo Litrico (ab 76.: 23 David Rogge), 30 Yannick Bräuer (ab 47.: 7 Christian Schümann), 13 Björn Naruhn

Trainer: Dirk Hellmann

 

Tore: 1:0 Jan Ramelow (8.), 2:0 Francis Fabian (21. / Vorlage Yannick Bräuer), 3:0 Yannick Bräuer (28. / Vorlage Tobias Herbert), 4:0 Christopher Dobirr (32. / Vorlage Jan Ramelow), 5:0 Tobias Herbert (38.), 6:0 Angelo Litrico (55. / Vorlage Björn Naruhn), 7:0 Angelo Litrico (68. / Vorlage Jan Ramelow), 8:0 Christian Schümann (78. / Vorlage Christopher Dobirr), 9:0 Christian Schümann (86.)

Gelbe Karte (HFC Falke): Francis Fabian (66.)

 

Zuschauer: 630 

 

 Dankbar rückwärts – mutig vorwärts (ym)
 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
24Dennis Verstege (bis 20.01.17)Torwart00000
3Christopher DobirrAbwehr11000
5Damian HarasAbwehr00000
31Onno LorenzenAbwehr00000
18Tobias HerbertAbwehr11000
27Jan RamelowAbwehr12000
8Sebastian SemtnerMittelfeld00000
13Björn Jan NaruhnSturm01000
17Francis Fabian (bis 28.06.16)Mittelfeld10100
11Angelo LitricoSturm20000
30Yannick BräuerSturm11000
1Patrick MeinsTorwart00000
7Christian SchümannSturm20000
12Dennis EttmeierTorwart00000
19Ben-Lucas MayerSturm00000
20Niklas Koopmann (bis 20.01.17)Sturm00000
21Timo WedlerMittelfeld01000
23David RoggeMittelfeld00000
28Mats JägerMittelfeld00000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

 

Kleine Fotogalerie:

Erstellt in .