SV Blankenese III – HFC Falke e.V. (2.Spieltag)

Saison 2015/2016

Kreisklasse 5

2.Spieltag

Sportplatz SV Blankenese

Die Mannschaft in Zahlen

11:00 Uhr

SV Blankenese III – HFC Falke 0:7 (0:2)

 

Dockenhuden 3 (Kunstrasen), Simrockstr. 62 a, 22589 Hamburg
Sonntag, 09.08.2015, 11:00 Uhr

 

Bei bestem Fußballwetter stand das 2. Ligaspiel an. Zum Frühschoppen musste bei der Drittvertretung von der SV Blankenese angetreten werden.

 

Der HFC Falke von Beginn an mit Feldvorteilen und hatte die ersten Chancen durch Francis Fabian (4. / Drehschuss) und Angelo Litrico (6.), dessen Versuch zu lupfen SVB-Keeper Asdolah Rastgu zur Ecke lenkte. Der Gast ließ den Ball laufen, ohne in den Folgeminuten zwingend vor das Tor von Blankenese zu kommen. Gefährlich wurde es erst als Asdolah Rastgu einen Distanzschuß von Francis Fabian prallen ließ und Angelo Litrico den Ball nur noch über die Linie drücken musste (23.) – 0:1!

 

Nach gut einer halben Stunde gab es einen Freistoß für Falke halbrechts vor dem Strafraum. Tobi Herbert mit links in die Torwartecke, doch der Treffer zählte nicht, da Schiedsrichter Ulrich Barth vor Ausführung des Freistoßes aufgrund einer Regelwidrigkeit in der Mauer das Spiel unterbrochen hatte. Zweiter Versuch – diesmal durfte Björn Naruhn mit rechts ran und verwandelte zum 0:2. Wenig später die Chance für Angelo Litrico nachzulegen, aber aus 5 Metern brachte er den Ball nur auf den Torwart. Auch hatte er die letzte Chance der ersten Halbzeit, als er freistehend vorbei köpfte (45.).

 

Eine verdiente Falke-Führung, da der SVB keine Durchschlagskraft in der Offensive fand und einzig per Freistoß durch Marvin Zabel (40.) gefährlich war.

 

Die Einwechslung von Ben Mayer Anfang der zweiten Halbzeit brachte gleich frischen Wind. Doch zuerst bediente Angelo Litrico Jan Ramelow und der schweißte die Kugel aus gut 25-Metern rechts unten zum dritten Treffer ein. Kaum war der Ball wieder im Spiel, nahm Ben Mayer einen Fehlpass auf und er machte den Doppelschlag perfekt (54.). Die nächsten Einwechselspieler hätten beinahe, Sekunden nach dem sie auf dem Platz waren, das fünfte Tor gemacht. Niklas Koopmann schickte Christian Schümann auf die Reise – sein Heber aus 20 Metern senkte sich aber erst hinter dem Tor.

 

Der HFC hielt die Spannung hoch – eine schöne Kombination über Timo Wedler und Ben Mayer erreichte Francis Fabian, dessen Schuss konnte Asdolah Rastgu nur abklatschten, doch den Nachschuss setze Christian Schümann vorbei (63.). Der nächste Versuch vom 7er sollte dann passen: Nach Zuspiel von Francis Fabian verwandelte er zum 0:5 (66.). Drei Minuten danach vergab Onno Lorenzen per Kopf nach Jan Ramelow-Ecke.

 

In der Schlussphase lief Ben Mayer heiß. Tobi Herbert legte quer, und der 19er schoss knapp vorbei (79.). Eine Minute später Basti Semtner mit einem Solo, dessen Abschluss am Außennetz endete. Direkt danach wieder Ben Mayer: Basti Semtner setzte energisch im Mittelfeld nach, und der Ball gelang zu Mayer, der eiskalt vollstreckte. Nach kurzer Rücksprache zwischen Schiedsrichter und seinem Assistenten wurde zur Freude des Auswärtsmob auf Tor entschieden. Das halbe Dutzend reichte Falke noch nicht. Francis Fabian schickte Ben Mayer mit einem Zuckerpass, den dieser per Lupfer (89.) zum Endstand von 0:7 verwandelte. 

 

Falke mit einem nie gefährdeten Kantersieg und einem Traumstart (6 Punkten / 16:0 Toren aus zwei Spielen) in der Kreisklasse 5, ohne in dieser Begegnung an die Leistungsgrenze gegangen sein zu müssen. In der kommenden Woche steht dann das Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten 1. FC Eimsbüttel im Rudi-Barth-Stadion an.

 

Aufstellung HFC Falke:

1 Patrick Meins – 21 Timo Wedler, 9 Marcell Voß (ab 72.: 13 Björn Naruhn), 31 Onno Lorenzen, 18 Tobias Herbert – 27 Jan Ramelow, 8 Sebastian Semtner – 17 Francis Fabian – 13 Björn Naruhn (ab 60.: 7 Christian Schümann), 11 Angelo Litrico (ab 60.: 20 Niklas Koopmann), 23 David Rogge (ab 51.: 19 Ben Mayer)
Trainer (i.V.): Dennis Himburg

 

Tore: 0:1 Litrico (23. / Vorlage Fabian), 0:2 Naruhn (31.), 0:3 Ramelow (53. / Litrico), 0:4 Mayer (54.), 0:5 Schümann (66. / Fabian), 0:6 Mayer (82. / Semtner), 0:7 Mayer (89. / Fabian)

Zuschauer: 250

 

Dankbar rückwärts – mutig vorwärts (dd)

 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
1Patrick MeinsTorwart00000
21Timo WedlerMittelfeld00000
9Marcell VoßMittelfeld00000
31Onno LorenzenAbwehr00000
18Tobias HerbertAbwehr00000
27Jan RamelowMittelfeld10000
8Sebastian SemtnerMittelfeld01000
13Björn Jan NaruhnSturm10000
17Francis Fabian (bis 28.06.16)Mittelfeld03000
23David RoggeMittelfeld00000
11Angelo LitricoSturm11000
7Christian SchümannSturm10000
19Ben-Lucas MayerSturm30000
20Niklas Koopmann (bis 20.01.17)Sturm00000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .