Standard Alu – HFC Falke e.V. (10.Spieltag)

Saison 2015/2016

Kreisklasse 5

10.Spieltag

Sportplatz Standard Alu

Die Mannschaft in Zahlen

11:00 Uhr

Standard Alu –  HFC Falke 0:3 (0:2)

 

Stadion Wichmannstraße, Wichmannstraße 29, 22607 Hamburg
Sonntag 11.10.2015, 11:00 Uhr

 

Im Vorfeld viel diskutiert stand es nun heute endlich an: unser Spiel gegen Standard Alu. Gespielt wurde wieder einmal auf Grand, was sich natürlich direkt auf die Spielgeschwindigkeit ausgewirkt hat. Wirklich gefährdet war der Sieg der Falken aber nie.

 

Unser Team passte sich den Bedingungen ideal an. Eine deutliche Steigerung zu vergangenen Grandplatz-Partien war zu erkennen. Die Falken kontrollierten das Spiel sofort und drängten Alu in die eigene Hälfte zurück. Folglich war das 0:1 nur eine Frage der Zeit. Nach 19 Minuten war es soweit: nach einer Ramelow-Ecke konnte Onno Lorenzen freistehend einköpfen.

 

Die Frustration der Leichtmetaller brachte besonders deren Kapitän durch teils über motiviertes Einsteigen und lautstarke Ansagen zum Ausdruck.

 

Nach einer halben Stunde dann der Schock für den HFC: Marcell Voß liegt am Boden, muss verletzt vom Platz. Für ihn kommt David Rogge ins Spiel. Gute Besserung, Voßa!

 

Dennoch bestimmt der HFC weiterhin das Geschehen, lässt Alu keine wirkliche Chance selbst einen ernsthaften Angriff zu starten. Das „Rekordkulissen-Spiel“ leibt einseitig. Logisch, dass es nicht nur beim 0:1 bleibt. In der 44. Schlägt Ramelow erneut eine Ecke und erneut kann Onno per Kopf verwandeln. 

 

In Hälfte Zwei ging es ähnlich weiter: die Falken mit Ballbesitz und Kontrolle. Große Chancen bleiben jedoch (mit Ausnahme eines Pfostentreffers von Schümann) aus. Auch Alu bleibt ideenlos, vereinzelte Ausbrüche in die Hälfte des HFC bleiben stets ungefährlich.

 

In der 65.  Ist es dann doch soweit und das 0:3 fällt. Wieder eine Ecke, diesmal von Tobias Herbert getreten und von Christian Schümann mit Köpfchen verwandelt.

 

Zehn Minuten später dann die Riesenchance erneut zu erhöhen. Der Schiedsrichter entscheidet nach einem klaren Foul an David Rogge auf Strafstoß. Herbert übernimmt, läuft an – und schießt über das Tor.

 

Kurz darauf beendete der Unparteiische dann auch das Spiel. Ein weiterer Sieg für unser Team, der so vollkommen verdient war. Ebenfalls schön zu sehen, dass die Jungs nach dem unglücklichen Pokalaus direkt an die starke Leistung anknüpfen konnten.

 

Außerdem: drei Tore nach ruhenden Bällen gegen STANDARD Alu sind auch nicht zu verachten.

 

Aufstellung HFC Falke:

24 Dennis Verstege – 22 Torben Aschendorf, 31 Onno Lorenzen, 3 Christopher Dobirr, 21 Timo Wedler – 17 Francis Fabian, 27 Jan Ramelow – 9 Marcell Voß (ab 35. 23 David Rogge), 18 Tobias Herbert – 7 Christian  Schümann (ab 81. 20 Niklas Koopmann), 13 Björn Naruhn (ab 62. 11 Angelo Litrico)

Trainer: Dirk Hellmann

 

Tore: 0:1 Onno Lorenzen (19. / Vorlage: Jan Ramelow), 0:2 Onno Lorenzen (44. / Vorlage: Christopher Dobirr), 0:3 Christian Schümann (65. / Vorlage: Tobias Herbert)

 

Zuschauer: ca.: 180

  

Dankbar rückwärts – mutig vorwärts (ym)

  

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
24Dennis Verstege (bis 20.01.17)Torwart00000
22Torben AschendorfAbwehr00000
31Onno LorenzenAbwehr20000
3Christopher DobirrAbwehr01000
21Timo WedlerAbwehr00000
27Jan RamelowMittelfeld02000
17Francis Fabian (bis 28.06.16)Mittelfeld00000
9Marcell VoßMittelfeld00000
18Tobias HerbertMittelfeld00000
13Björn Jan NaruhnSturm00000
7Christian SchümannSturm10000
11Angelo LitricoSturm00000
20Niklas Koopmann (bis 20.01.17)Sturm00000
23David RoggeMittelfeld00000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .