1. FC Eimsbüttel – HFC Falke e.V. (18.Spieltag)

Saison 2015/2016

Kreisklasse 5

18.Spieltag

Wolfgang-Meyer-Sportanlage, Platz 2

Die Mannschaft in Zahlen

14:00 Uhr

1.FC Eimsbüttel – HFC Falke 1:7 (0:3)

Wolfgang-Meyer-Platz 3, Hagenbeckstraße 124, 22527 Hamburg
Sonntag, 06.12.2015, 14:00 Uhr

 

Das eigentlich letzte Auswärtsspiel für den HFC in diesem Jahr wurde gegen den 1. FC Eimsbüttel ausgetragen. Gut 150 Zuschauer fanden sich dazu auf dem Wolfgang-Meyer Platz ein.

 

Falke übernahm wie gewohnt sofort die Kontrolle über das Spiel und konnte sich bereits in der Anfangsphase einige Chancen durch Semtner und Fabian erarbeiten. Eimsbüttel versteckte sich jedoch keines Falls und versuchte dagegen zu halten.

 

Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt vor allem durch kuriose Entscheidungen seitens des Schiedsrichters geprägt. Es ging so weit, dass sich selbst der sonst sehr abgeklärt wirkende Trainer Hellmann lautstark bei dem Unparteiischen beschwerte. Auch einige HFC-Spieler hatten offenbar Gesprächsbedarf und handelten sich so einige gelbe Karten ein.

 

Es dauerte genau 30 Minuten bis der Knoten endlich platzte und Fabian den HFC endlich in Führung schoss. Vorausgegangen war ein undurchschaubares Chaos im Strafraum nach einer Herbert-Ecke.

 

Nun schien der Knoten geplatzt, Eimsbüttel durch den Gegentreffer etwas beeindruckt. Es folgten zwei weitere Treffer für Falke durch Bräuer (33.) und Schümann (43.), welche beide durch Abwehrfehler seitens der Eimsbütteler zustande kamen. Ende Halbzeit eins.

 

Nach der Pause fand Eimsbüttel neuen Mut und erzwang nach einer Ecke den 1:3 Anschlusstreffer (51.). Die aufkommende Hoffnung der Gastgeber erstickte Braasch jedoch nur sechs Minuten später gnadenlos im Keim. Nach einem Pass von Fabian lupfte Braasch den Ball erst über seinen Gegenspieler und dann über den Torwart.

 

Spätestens jetzt waren die Eimsbütteler gebrochen und ließen sich zu unnötigen Fehlern hinreißen. So verursachten sie innerhalb von fünf Minuten zwei Elfmeter, die Bräuer (61.) und Aschendorf (66.) jeweils souverän unten-links verwandelten.

 

Den endgültigen Schlussstrich unter diese Partie zog schließlich Timo Braasch in der 76. Minute und stellte den Endstand von 1:7 her.

 

Am Ende blieb für das Team aus Eimsbüttel nur die Gewissheit, dass sie sich im Vergleich zum Hinspiel (7:0) um ein Tor verbessert haben. Falke hingegen konnte wieder einmal seine Klasse beweisen und den Aufstiegswünschen Nachdruck verleihen. 

 

Aufstellung HFC Falke:
12 Dennis Ettmeier – 22 Torben Aschendorf, 3 Christopher Dobirr, 31 Onno Lorenzen, 18 Tobias Herbert – 6 Dennis Ofuso, 17 Francis Fabian (ab 67. 13 Björn Naruhn), 8 Sebastian Semtner (ab 46. 11 Angelo Litrico) – 30 Yannick Bräuer, 7 Christian Schümann (ab 80. 20 Niklas Koopmann), 16 Timo Braasch

Trainer: Dirk Hellmann

 

Tore: 0:1 Francis Fabian (30.), 0:2 Yannick Bräuer (33. / Vorlage Herbert), 0:3 Christian Schümann (43.), 1:3 Mohamad Rami (51.), 1:4 Timo Braasch (57. / Fabian), 1:5 Yannick Bräuer (61., FE / Foul an Schümann), 1:6 Torben Aschendorf (66., FE / Foul an Schümann), 1:7 Timo Braasch (76. / Aschendorf)

Gelbe Karten: Braasch, Bräuer, Fabian, Schümann

 

Zuschauer: ca. 150

 

Dankbar rückwärts – mutig vorwärts (ym)

 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
12Dennis EttmeierTorwart00000
22Torben AschendorfAbwehr11000
31Onno LorenzenAbwehr00000
3Christopher DobirrAbwehr00000
18Tobias HerbertAbwehr01000
6Dennis Ofosu (bis 17.01.17)Mittelfeld00000
8Sebastian SemtnerMittelfeld00000
30Yannick BräuerMittelfeld20100
17Francis Fabian (bis 28.06.16)Mittelfeld11100
16Timo Braasch (bis 16.02.17)Mittelfeld20100
7Christian SchümannSturm12100
11Angelo LitricoSturm00000
13Björn Jan NaruhnSturm00000
19Ben-Lucas MayerSturm00000
20Niklas Koopmann (bis 20.01.17)Sturm00000
24Dennis Verstege (bis 20.01.17)Torwart00000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .