SV Henstedt-Ulzburg – HFC Falke e.V.

Saison 2015/2016

Freundschaftsspiel

Sportplatz SV Henstedt-Ulzburg

Die Mannschaft in Zahlen

14:00 Uhr

SV Henstedt-Ulzburg – HFC Falke 3:1 (2:1)

Theodor-Storm-Straße (Kunstrasen), Theodor-Storm-Straße 26, 24558 Henstedt-Ulzburg
Sonnabend, 06.02.2016, 14:00 Uhr

 

Das letzte Freundschaftsspiel in der Wintervorbereitung fand beim Schleswig-Holstein-Ligisten SV Henstedt-Ulzburg statt. Der Kontakt zu diesem Test ist über die „U-HU Crew“ (UltrasHenstedt-Ulzburg) hergestellt worden und somit auch im weiteren Sinne ein Vogelduell.

 

Das dies eine äußerst anspruchsvolle Aufgabe werden würde, bekamen die Gäste sogleich zu spüren. Obwohl Falke zu Beginn sicher stand, nutzte der SVHU sogleich die erste Chance. Nach einem Semtner-Fehlpass wurde Thilo Pajewski geschickt und dieser netzte zur frühen Führung ein (4.). Der HFC hielt gut dagegen und zeigte einmal mehr Qualitäten nach Standards. Nachdem ein Lorenzen-Kopfball (9.) knapp drüber ging, schädelte Damian Haras einen Voß-Eckball zum 1:1 (16.) ins Netz.

 

In der Folgezeit spielte sich das Geschehen zwischen den Strafräumen ab. Trotz Chancenmangel eine umkämpfte Partie, in der Falke die Räume gut zu stellte. In der 35. Minute konnte der SH-Ligist erst kurz vor der 16-Meter-Linie gestoppt werden. Den fälligen Freistoß jagte erneut Pajewski ins Tor (35.) – trotz der Schärfe des Schusses schien dieser nicht unhaltbar zu sein. Vier Minuten später verpasste Sven Günther die Führung auszubauen, als sein Kopfball das Ziel knapp verfehlte.

 

Das der SVHU die Führung in die Pause rettete, lag auch an Haras vergebener Großchance, als sein Ball (nach Unordnung in Folge eines weiteren Standards) auf der Linie abgewehrt wurde (42.). Als Schümann Sekunden später komplett freistehend mit seinem Schuss die Latte erschütterte, war bereits Abseits gewunken worden.

 

Direkt nach Wiederanpfiff der HFC mit der nächsten „Hundertprozentigen“: Schöne Kombi über Voß und Oehlenschläger auf Litrico, der es schaffte den Ball aus kürzester Distanz daneben zu setzen (46.). Die Einwechslung von Timo Oehlenschläger brachte mehr spielerische Linie rein, auch war er an der nächsten gefährlichen Szene beteiligt. Mit einem öffnenden Pass bediente er Voß, dessen Flanke Litrico nicht verwerten konnte (54.).

 

Zwischenzeitlich die Gastgeber mit einem Standard: Jannick Martens schlenzte den 20-Meter-Freistoß allerdings nicht nur über die Mauer, sondern auch neben das Tor (52.). Dieser Martens, ebenfalls eingewechselt, war auch Protagonist der nächsten Aktion, als er erst Bischoff ausspielte und anschließend von Lorenzen von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte sicher zum 3:1 (59.).

 

In der Folgezeit gelang es dem HFC nicht nur sich Feldvorteile zu erarbeiten, sondern auch weitere Torchancen. Doch flog erst Naruhns Diagonalschuss knapp am linken Torwinkel vorbei (68.), ehe Braasch per Kopf (77.) und Volleyschuss (84.) vergab. Da auch der SVHU nichts weiter Erwähnenswertes nach Vorne brachte, blieb es beim 3:1. Vor dem Rückrundenauftakt im Spitzenspiel gegen den BSV 19 II ein gelungener Härtetest, in dem Jan Ramelow sein Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause feierte.

 

 

Aufstellung HFC Falke:

24 Dennis Verstege (ab 46.: 1 Niclas Bischoff) –  3 Christopher Dobirr (ab 63.: 22 Torben Aschendorf), 31 Onno Lorenzen, 5 Damian Haras, 10 Sebastian Loether – 8 Sebastian Semtner (ab 41.:  11 Angelo Litrico), 6 Dennis Ofosu (ab 63.: 27 Jan Ramelow) – 9 Marcell Voß (ab 63.: 13 Björn Naruhn), 21 Timo Wedler,  16 Timo Braasch – 7 Christian Schümann (ab 46.: 20 Timo Oehlenschläger)
Trainer: Dirk Hellmann

 

Tore: 1:0 Pajewki (4.), 1:1 Haras (16. / Vorlage Voß), 2:1 Pajewski (35.), 3:1 Jannick Martens (59., FE)

Gelbe Karte (HFC Falke): Loether

 

Zuschauer: 127

 

Dankbar rückwärts – mutig vorwärts (dd)

 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
24Dennis Verstege (bis 20.01.17)Torwart00000
3Christopher DobirrAbwehr00000
31Onno LorenzenAbwehr00000
5Damian HarasAbwehr10000
2Sebastian LoetherAbwehr00100
6Dennis Ofosu (bis 17.01.17)Mittelfeld00000
8Sebastian SemtnerMittelfeld00000
9Marcell VoßMittelfeld01000
21Timo WedlerMittelfeld00000
16Timo Braasch (bis 16.02.17)Sturm00000
7Christian SchümannSturm00000
1Niclas BischoffTorwart00000
11Angelo LitricoSturm00000
13Björn Jan NaruhnSturm00000
22Torben AschendorfAbwehr00000
27Jan RamelowMittelfeld00000
33Timo OehlenschlägerMittelfeld00000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .