SV Krupunder / Lohkamp e.V. – HFC Falke e.V. (1. Spieltag)

Saison 2016/2017

Kreisliga 2

1. Spieltag

Steinwiesenweg 2 (Grand)

Die Mannschaft in Zahlen

15:00 Uhr

SV Krupunder / Lohkamp e.V. – HFC Falke  0:2 (0:1)

Steinwiesenweg 2 (Hartplatz), Steinwiesenweg 30, 22527 Hamburg
Sonntag, 31.07.2016, 15:30 Uhr

 

Start geglückt: Kämpferisch zum Auswärtsdreier
Schönfeld mit Doppelpack bei Lohkamp

 

Es war der erwartet schwere Auftakt in die Premieren-Kreisliga-Saison. Auf dem Grandplatz Steinwiesenweg taten sich unsere Mannen lange Zeit schwer, fuhren aber einen absolut verdienten Erfolg ein. In einem kämpferischen Spiel erzielte Tormonster Steven Schönfeld beide Treffer des Tages.

 

Referee Peter Kohlert sorgte für manchen verwirrten Blick an diesem Tage. Der Schiri-Oldie, dafür größtes Kompliment, hatte so manche Meinung exklusiv. In Durchgang eins übersah der Mann in Schwarz zwei glasklare Strafstöße für den HFC. Neben dem klaren Schubser gegen Dobirr nach einem Eckstoß, war es vor allem das Foul an Steven Schönfeld, welches für Entsetzen bei den Falken sorgte. Mayer war auf und davon geeilt, passte quer und der Torjäger hätte nur noch auf drei Metern einschieben müssen, doch ein Lohkamp-Akteur lief ihn in die Hacken. Schiri Kohlert vielleicht zu weit weg vom Ort des Geschehens und kein Pfiff. „Er hat mir sogar gesagt, dass ich das nächste Mal Gelb für eine Schwalbe bekommen würde“, konnte es Schönfeld nach der Partie immer noch nicht fassen.

 

Verfrühtes Handspiel
In der 26. Minute waren es die Hausherren, die ihren Unmut freien Lauf ließen. Nach einer Standardsituation köpfte Mayer das Spielgerät in Richtung zweiten Pfosten, Dobirr verpasste – doch plötzlich der Pfiff. Assistent Bernd Zerle hatte die Fahne oben und deutete auf Strafstoß. Was war passiert? Ein Hausherr soll die Kugel vor dem übertreten der Linie mit der Hand gefangen haben. Nach kurzer Diskussion trat Schönfeld an und versenkte eiskalt zur Führung. Dass es nicht noch deutlicher in die Pause ging, lag nicht nur an weiteren nicht gegebenen Strafstößen, sondern auch an der Chancenverwertung.

 

Vorentscheidung verpasst
In Durchgang zwei hätte der Sack nach zehn Minuten fest verschnürt sein müssen. Zweimal Schönfeld, Ramelow und Dobirr hatten die Entscheidung auf dem Fuße bzw. Kopf, doch Lohkamp blieb im Spiel. Aufopferungsvoll fighteten die Gastgeber. Mohammad Mujaddidi hatte nach seinem Sololauf die größte Chance, doch sein Schuss aus 16 Metern verfehlte den Kasten knapp (56.).

 

Zum Ende sorgte der Falke-Torjäger Schönfeld wieder für Entspannung. Der eingewechselte Wagner servierte auf den zweiten Pfosten, Schönfeld pflückte den Ball mit der Brust runter und hämmerte das Leder in die Maschen (83.).

 

„Das wir auf dem Platz wenig fußballerischen Glanz versprühen würden, war schon vorher klar. Uns ging es heute um Zweikampfstärke in der Luft und beim zweiten Ball, um Wille und Leidenschaft über 90 Minuten – das haben die Jungs hervorragend gemacht“, war Coach Hellmann nach Spielschluss nicht unzufrieden.

 

 

HFC Falke:

Verstege – Wedler, Dobirr, Loether, Herbert – Petersen, Ofosu – Ramelow (79. Winterholt) – Mayer (74. Wagner) , Schönfeld, Litrico (59. Lühr)

 

Tore: 0:1 Schönfeld (26., HE), 0:2 Schönfeld (83., Wagner)

 

Zuschauer: 270

 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
24Dennis Verstege (bis 20.01.17)Torwart00000
21Timo WedlerAbwehr00000
3Christopher DobirrAbwehr00000
2Sebastian LoetherAbwehr00000
18Tobias HerbertAbwehr00000
34Henrik PetersenMittelfeld00000
6Dennis Ofosu (bis 17.01.17)Mittelfeld00000
27Jan RamelowMittelfeld00000
19Ben-Lucas MayerSturm00000
9Steven SchönfeldSturm20000
11Angelo LitricoSturm00000
8Sören LührMittelfeld00000
22Malte WinterholtMittelfeld00000
28Martin Wagner (bis 25.10.16)Abwehr01000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .