ASV Hamburg e.V. – HFC Falke e.V.

Saison 2016/2017

Freundschaftsspiel

Snitgerreihe

19:30 Uhr

ASV Hamburg – HFC Falke 4:2 (1:2)

Snitgerreihe (Kunstrasen), Snitgerreihe, 22111 Hamburg

Sonnabend, 09.07.2016, 14:00 Uhr

 

Erneut reiste Falke in einem Testspiel zu einem Bezirksliga-Spitzenteam. Diesmal ging es nach Horn, wo mit dem ASV Hamburg der Dritte der Ost-Staffel wartete. Mit einem stark dezimierten Kader aufgrund diverser Verletzungen, kleineren Blessuren sowie beruflicher Verpflichtungen standen Coach Hellmann nur elf Mann (incl. beider Torhüter) der Ligamannschaft zur Verfügung. So wurde der Kader mit Simon Kopeinig aus der Zweiten und Hellmann höchstpersönlich ergänzt.

 

Das erste Ausrufzeichen setzten die Gäste, als Oehlenschläger zur vermeintlichen Führung (6.) einschoss, doch sein Treffer aufgrund Abseits nicht anerkannt wurde. In der Folge kam der ASV besser ins Spiel und ließ durch Sinik, der per Aufsetzer am stark parierenden Keeper Kirchner scheiterte (16.), die erste Gelegenheit liegen. Nur drei Minuten später zappelte der Ball im Netz. Müslüm Kayin eroberte im Mittelfeld den Ball und vollendete auf Flanke von Bedran Atug selbst per Kopf.

 

Der HFC biss sich zurück in das Spiel und das Duo Petersen/Grienig stand nach einer Standardsituation völlig blank, so dass Letzterer mühelos einschieben konnte (30.). Keine 60 Sekunden später war die Begegnung komplett gedreht: Brehmer legte für Heath auf, der mit der Pike und Hilfe des Innenpfosten zum 1:2 traf. Eine höhere Führung wäre möglich gewesen, wenn sie auch nicht ganz dem Spielverlauf entsprochen hätte. Allerdings köpfte Dobirr freistehend einen Herbert-Freistoß vorbei (42.), so dass mit der knappen Führung die Seiten gewechselt wurden.

 

In Durchgang zwei sollte die Kayin-Show erst so richtig losgehen. Innerhalb von acht Minuten vollstreckte der Goalgetter zwei Mal eiskalt und brachte seine Farben erneut in Führung. In der Folge wusste Falke keine Antwort mehr, zumal mit zunehmender Spieldauer die Kräfte und somit auch die Konzentration schwanden. In der Schlussphase kam “Helle” noch zu seinem Comeback in der “Ersten” und holte sich sogleich eine gelbe Karte ab. Wobei die Kartenflut des Schiedsrichtergespanns teils aberwitzig – in einem wohlgemerkt fairen Testspiel – erschien und Zuschauer, die Ersatzbänke beider Mannschaften sowie den Pressevertreter amüsierte.

 

Der finale Streich war einmal mehr dem Mann des Tages vorbehalten: Müslüm Kayin, der eine herrliche Kombibation über Fernandes Arguelho, Niedermeyer und Atug abschloss (90.) und somit gar einen lupenreinen Hattrick schnürte. Insgesamt zeigte sich der ASV Hamburg in den entscheidenden Momenten in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie abgezockter und gewann somit verdient.

 

 

Aufstellung HFC Falke:

78 Matthias Kirchner (ab 46.: 14 Anton Ritter) – 17 Tim Scheibe, 3 Christopher Dobirr, 5 Damian Haras, 2 Sebastian Loether – 10 Daniel Brehmer, 34 Henrik Petersen – 23 Simon Kopeinig (ab 72.: 28 Dirk Hellmann), 33 Timo Oehlenschläger, 18 Tobias Herbert – 4 Colin Heath

Trainer: Dirk Hellmann

 

Tore: 1:0 Kayin (19.), 1:1 Grienig (30. / Vorlage Petersen), 1:2 Heath (31. / Brehmer), 2:2 Kayin (59.), 3:2 Kayin (67.), 4:2 Kayin (90.)

 

Gelbe Karten: Brehmer, Loether, Heath, Hellmann

 

Zuschauer: 16

 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
78Matthias Kirchner (ab 26.01.17)Torwart00000
17Tim ScheibeMittelfeld00000
3Christopher DobirrAbwehr00000
6Dennis Grienig (ab 26.01.17)Mittelfeld10000
2Sebastian LoetherAbwehr00100
34Henrik PetersenMittelfeld01000
10Daniel BrehmerMittelfeld01100
23Simon KopeinigMittelfeld00000
33Timo OehlenschlägerMittelfeld00000
18Tobias HerbertAbwehr00000
4Colin HeathMittelfeld10100
14Anton RitterTorwart00000
11Dirk HellmannMittelfeld00100

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .