SV Curslack-Neuengamme – HFC Falke e.V.

Saison 2016/2017

Freundschaftsspiel

Sportplatz SV Curslack-Neuengamme

14:00 Uhr

SV Curslack-Neuengamme – HFC Falke 6:0 (2:0)
Curslack (Kunstrasen), Gramkowweg 5, 21039 Hamburg
Sonnabend, 04.02.2017, 14:00 Uhr

 

Curslack schenkt ordentlich ein

Nur eine gute Hälfte gegen Oberligisten

 

„Lehrreich“ – Die Bewertung unseres Trainers nach dem halben Dutzend gegen Oberligist Curslack-Neuengamme fiel nicht so negativ aus, wie das Ergebnis es vielleicht vermuten lassen könnte. Über die zweite Hälfte müsse allerdings noch einmal geredet werden, ließ Hellmann wissen.

 

Zum Pausenpfiff lagen unsere Falken mit 0:2 im Hintertreffen, wobei die Gegentreffer denkbar unglücklich fielen. Nach acht Minuten wollte Keeper Anton Ritter einen Rückpass lang wegschlagen, traf die Kugel schlecht und SVCN-Angreifer Hammel schloss aus 16 Metern frei durch die Beine des unglücklichen Ritters ab. Nach einer guten halben Stunde war es der auffällige Cetinkaya, der einen Strafstoß verwandelt. Vorausgegangen war ein katastrophaler Fehlpass von Wedler, der den Schützen alleine auf Reisen schickte. Damian Haras versuchte noch Schlimmeres zu verhindern, brachte Cetinkaya aber zu Fall.  „Neben den beiden individuellen Fehlern, die dann zu den Gegentreffern geführt haben, standen wir gut, haben nur ein, zwei Möglichkeiten aus dem Spiel heraus zugelassen“, so Hellmann.

 

„Das können wir besser!“

 

Diese Sicherheit war dann spätestens ab dem Wiederbeginn passé. Keklici aus 17 Metern (50.) und der überragende Papke nach Fehlpass Dobirr (51.) schraubten die Führung schnell in die Höhe. Am Ende waren es noch Branco und Radic, die das halbe Dutzend komplettierten. Hellmann abschließend: „Wir können heute viele lehrreiche Ansätze mitnehmen. Sei es das lautstarke Begleiten von Pressingaktion oder wie entziehe ich mich bei Standardsituationen meinen Bewachern. Auch wenn es heute gegen einen guten Oberligisten gegangen ist, es ist nicht unser Anspruch sechs Gegentreffer zu bekommen. Das können wir besser.“

 

 

Aufstellung HFC Falke:
14 Anton Ritter – 21 Timo Wedler, 3 Christopher Dobirr, 5 Damian Haras, 11 Angelo Litrico (ab 46.: 2 Colin Heath) – 22 Malte Winterholt (ab 46.: 27 Jan Ramelow), 34 Henrik Petersen – 8 Sören Lühr (ab 46.: 33 Timo Oehlenschläger) – 30 Yannick Bräuer  (ab 85.: 22 Malte Winterholt), 17 Tobias Leuthold, 18 Tobias Herbert
Trainer: Dirk Hellmann

 

Tore: 1:0 Hammel (8.), 2:0 Cetinkaya (28., FE), 3:0 Keklici (50.), 4:0 Papke (51.), 5:0 Monteiro Branco (81.), 6:0 Radic (82.)

 

Zuschauer: 50

 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
14Anton RitterTorwart00000
21Timo WedlerAbwehr00000
3Christopher DobirrAbwehr00000
5Damian HarasAbwehr00000
11Angelo LitricoSturm00000
22Malte WinterholtMittelfeld00000
34Henrik PetersenMittelfeld00000
8Sören LührMittelfeld00000
30Yannick BräuerMittelfeld00000
17Tobias LeutholdSturm00000
18Tobias HerbertAbwehr00000
2Colin HeathMittelfeld00000
27Jan RamelowMittelfeld00000
33Timo OehlenschlägerMittelfeld00000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .