TSV Heist II – HFC Falke e.V. II (18. Spieltag)

Saison 2017/2018

Kreisklasse 6

18. Spieltag

Hamburger Straße

19:00 Uhr

 

TSV Gut Heil Heist – HFC Falke II 3:6 (1:3)
Hamburger Strasse (Rasen), Hamburger Str., 25492 Heist
Mittwoch, 16.05.2018, 19:00 Uhr

 

Das sich unsere Zwote bereits vor dem letzten Spieltag den Aufstieg in die Kreisliga gesichert hat, war nach dieser an Unwegsamkeiten kaum noch zu übertreffenden Saison nur schwer vorstellbar. Überragend wie der Austausch zwischen beiden Mannschaften stattgefunden hat und mit einem Schlussspurt von sechs Siegen Platz drei fest gemacht werden konnte. Ein Kompliment und riesengroßer Dank an jeden Einzelnen, der die Zwote durch diese schwere Saison getragen hat.

 

Bevor Falke II auf die Siegerstraße einbog, musste der frühe Rückstand hingenommen werden. Fabian Gill traf sehenswert per Freistoß aus ca 23 Metern zum 1:0. Postwendend drehte der HFC die Begegnung durch Treffer von Dehne und Hermanns. Insbesonders die Vorarbeit von „Helle“ zum 1:2, einen 50 Meter „Bernd-Schuster-Gedächtnispass“ in den Lauf von Pascal Hermanns, ist hier zu nennen.

 

Dann schlug das Tor-Krokodil in seinem unnachahmlichen Stil zu: Dritter Viererpack in Folge – „Stevie“ erhöhte seine Torausbeute auf 18 in acht Spielen! Zudem konnte er in der 2. Halbzeit einen lupenreinen Hattrick innerhalb von 20 Minuten verbuchen. Weitere Tore durch Hermanns (22.), Litrico (65.) und Schönfeld (84.) wären möglich gewesen, doch ging das „Sixpack“ gegen wacker agierende Heistmer völlig in Ordnung.

 

Die Gegentreffer in der Schlussphase sowie die Ampelkarten gegen Tober und Dehne waren nur noch für die Statistik relevant. Danach eskalierte der Falke, ließ eine astreine Kabinenparty folgen und soll auch noch in dem einen oder anderen Club gesichtet worden sein.

 

Aufstellung HFC Falke II:

1 Nils Küchenmeister – 23 Simon Kopeinig (ab 46.: 33 Timo Oehlenschläger), 7 Markus Tober, 13 Christopher Herrmann, 11 Angelo Litrico – 16 Kevin Heath, 17 Jan-Niklas Dehne – 28 Pierre Schmidt (ab 80.: 27 Jean-Pierre Stegemann), 18 Dirk Hellmann (ab 78.: 6 Henrik Hotze), 19 Pascal Hermanns – 9 Steven Schönfeld

Trainer: Michael Stegemann

 

Tore: 1:0 F. Gill (7.), 1:1 Dehne (9. / Vorlage Hellmann), 1:2 Hermanns (14. Hellmann), 1:3 Schönfeld (38. / Heath), 1:4 Schönfeld (53. / Litrico), 1:5 Schönfeld (66. / Hermanns), 1:6 Schönfeld (72. / Schmidt), 2:6 Münster (82.), 3:6 F. Gill (85., FE)

 

Zuschauer: 57

 

Gelbe Karten (Falke II): Oehlenschläger, Herrmann

 

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karten für Tober (wdh. Foulspiel, 84.) und Dehne (wdh. Foulspiel, 87.)

 

Erstellt in .