HFC Falke e.V. – Altona 93 II (15. Spieltag)

Saison 2016/2017

Kreisliga 2

15. Spieltag

Rudi-Barth-Stadion

12:00 Uhr

HFC Falke – Altonaer FC 93 II 1:3 (1:0)
Rudi-Barth-Stadion (Rasen), Waidmannstr. 17, 22769 Hamburg
Sonnabend, 05.11.2016, 12:00 Uhr

 

Das Spitzenspiel der Kreisliga 2 zwischen Top-platzierten und Dritten (beide Teams trennte nur ein Punkt) versprach einiges. Insbesondere die Punkteausbeute der beiden Mannschaften in den letzten Wochen sowie beste Abwehr (Falke) und bester Angriff (Altona) zeigte die geballte Qualität schon im Vorfeld an.

 

Bei Hamburger Schmuddelwetter erwischte Falke den besseren Start. Zielgerichtet ging es in Richtung des Tores von AFC-Keeper Sven Barth ohne jedoch in den Anfangsminuten gefährlich in die Box zu kommen. In einer der Aktionen versuchte Schönfeld an seinem Gegner vorbei zu kommen – plötzlich ein Pfiff und Schiedsrichter Kohlert zeigte zur Überraschung der meisten Zuschauer auf den Punkt. Sein Assistent deutete ein Handspiel an. „Köki“ schnappte sich den Ball und jagte diesen an den Innenpfosten, von dem er vor die Füße vom handlungsschnellen Heath prallte: Das frühe 1:0 für die Falken per Abstauber.

 

In der Folgezeit entwickelte sich ein munteres Spiel, in der die Gäste ihre gute Spielanlage zeigten. Bei einem Konter über Philipp Kainzberger war Altona nicht zielstrebig genug, so dass dieser vom HFC geblockt werden konnte. Die große Chance auf den Ausgleich bekamen die Gäste, als Herbert im Strafraum sich nur unfair zu helfen wusste. Doch Verstege parierte den Elfmeter von Packheiser glänzend (19.).

 

Im Großen und Ganzen stand die Defensive der Falken sicher. Einzig bei einem Distanzschuss von Togbo (28.) musste Verstege eingreifen. Arslan, sehr eifrig aber glücklos, und Schönfeld vergaben auf der Gegenseite (29. / 30.). Eine starke, temporeiche erste Halbzeit beider Mannschaften in einer Begegnung die weit über Kreisliga-Niveau anzusiedeln war.

 

Nicht nur die Seiten wurden gewechselt, sondern auch schien Altona noch motivierter aus der Kabine gekommen zu sein. Schneller Angriff über rechts und Philipp Körner steht 15 Meter vor dem Tor blank und knallt den Ball mittig zum Ausgleich ins Netz (48.). Die „Hellmänner“ merklich geschockt, retteten wenig später nach einem Verstege-Abpraller nur mit vereinten Kräften gegen die nachrückenden 93er. Bennet Packheiser vergab erst per Kopf (57.), ehe er seine Farben in Führung schoss (63.). Herbert ließ ihn sträflich frei und der AFC-Toptorjäger traf ins lange Eck.

 

Bei Falke schwanden auf tiefem Boden die Kräfte. In der Offensive fehlte somit die Durchschlagskraft, zudem wahnwitzige Ballverluste im Spielaufbau und in der Abwehrreihe (Hellmann stellte mit dem finalen Wechsel auf Dreierkette um) taten sich Lücken auf. Altonas Reserve dem dritten Treffer deutlich näher, spielten es final nicht konsequent genug. Für die Entscheidung sorgte Packheiser – auf Flanke von Mathey – in der Schlussminute und nickte zum 1:3 ein.

 

Ein hochverdienter Sieg der jungen Truppe von Altona 93 II, die sich an dem Gastgeber vorbei schoben und am kommenden Wochenende im nächsten Topspiel zu Herbstmeister VfL 93 II reisen dürfen. Falke dagegen ist nach einer insgesamt ernüchternden Hinserie auf dem Boden der harten Realität angekommen. Hier hilft einzig hart zu arbeiten, schließlich sind bis zur Winterpause noch vier Spiele zu bestreiten.

 

Aufstellung HFC Falke:

24 Dennis Verstege – 21 Timo Wedler, 3 Christopher Dobirr, 34 Henrik Petersen (ab 79.: 33 Timo Oehlenschläger), 18 Tobias Herbert – 4 Colin Heath (ab 64.: 17 Tim Scheibe), 27 Jan Ramelow, 10 Daniel Brehmer (ab 72.: 22 Malte Winterholt), 30 Yannick Bräuer – 28 Köksal Arslan, 9 Steven Schönfeld
Trainer: Dirk Hellmann

 

Tore: 1:0 Heath (4. / Vorlage Arslan), 1:1 Körner (48.), 1:2 Packheiser (63.), 1:3 Packheiser (90.)

 

Besondere Vorkommnisse: Arslan schießt HE an den Pfosten (4.); Verstege hält FE von Packheiser (19.)

 

Zuschauer: 596

 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
24Dennis Verstege (bis 20.01.17)Torwart00000
21Timo WedlerAbwehr00000
3Christopher DobirrAbwehr00000
34Henrik PetersenMittelfeld00000
18Tobias HerbertAbwehr00100
4Colin HeathMittelfeld10000
27Jan RamelowMittelfeld00100
10Daniel BrehmerMittelfeld00000
30Yannick BräuerMittelfeld00000
28Köksal ArslanSturm01100
9Steven SchönfeldSturm00000
17Tim ScheibeMittelfeld00000
22Malte WinterholtMittelfeld00000
33Timo OehlenschlägerMittelfeld00000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .