HFC Falke e.V. – VfL 93 II (3. Spieltag)

Saison 2016/2017

Kreisliga 2

3. Spieltag

Rudi-Barth-Stadion

Die Mannschaft in Zahlen

12:00 Uhr

HFC Falke – VfL 93 II. 1:1 (0:1)

Rudi-Barth-Stadion, Waidmannstr. 17, 22769 Hamburg
Samstag, 18.08.2016, 12:00 Uhr

 

Am dritten Spieltag der Kreisliga 2 ging es für den HFC Falke gegen den Tabellenzweiten, die 2. Herren des VfL 93. Auf einem wunderbar-grünem Rasen sollte vor heimischer Kulisse der zweite Sieg dieser Saison eingefahren werden, nachdem man in der Woche zuvor nicht über ein 1:1 gegen BSV 19 hinauskam.

 

Falke fand von Beginn an gut in die Partie, hatte deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner. Die Gäste aus Winterhude konzentrierten sich aufs Verteidigen und hofften auf Konterchancen. Tatsächlich dauerte es lediglich sechs Minuten bis ein VfL-Stürmer vor dem Tor der Falken auftauchte, doch der aufmerksame Schlussmann des HFC kann den Ball  klären, bevor Schlimmeres passiert.

 

In der Folge entstanden nur wenig Chancen, beide Mannschaften blieben bei ihren Taktiken, einzig auffällig sind die vielen, teils ruppigen Fouls von Seiten der 93er. Schiedsrichter Mesut Oruk ließ jedoch immer wieder Gnade vor Recht ergehen.

 

Mit der Zeit gelang es Falke, sich mehr Freiräume zu erspielen und Chancen herauszuarbeiten. Zuerst versuchte es Winterholt aus der Distanz, nachdem Herbert für ihn per Kopf abgelegt hatte (26.). Kurze Zeit später Steven Schönfeld, der nach einem Freistoß ungestört in die Arme von VfL-Torwart Stobbe schoß (32.).

 

Das Führungstor für den HFC schien nur eine Frage der Zeit, doch genau in dieser Druckphase gelang es dem VfL 93 mit einem schnell ausgeführten Konter über links das 0:1 zu erzielen. Großer Jubel beim VfL-Anhang, beim Heim-Publikum nicht so.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte brachte Trainer Semtner, der den urlaubenden Dirk Hellmann vertrat, Heath für Braasch ins Spiel, um auf der rechten Seite für frischen Wind zu sorgen. Und tatsächlich sorgte der Wechsel dafür, dass der HFC sich wieder mehr Chance herausarbeiten konnte.

 

Nach genau einer Stunde war es dann endlich soweit und Heath erzielte nach einer Herbert-Ecke den Ausgleich per Kopf.

 

Es entwickelte sich nun ein wildes Spiel, Falke lief Sturm auf das VfL-Gehäuse, doch auch die Winterhuder kamen durch Konter immer wieder gefährlich nach vorne. Die Atmosphäre im Rudi-Barth-Stadion kochte besonders bei den zahlreichen Fouls immer wieder hoch.

 

Besonders in der Schlussphase wäre ein 2:1 zu Gunsten der Falken durchaus verdient gewesen, doch der VfL verteidigte clever und so endete die Partie mit 1:1. Für den HFC also das zweite Unentschieden in Folge.

 

Aufstellung HFC Falke:

24 Dennis Verstege – 21 Timo Wedler (ab 83. Matthias Jänicke), 3 Christopher Dobirr, 5 Damian Haras, 2 Sebastian Loether – 22 Malte Winterholt, 34 Henrik Petersen – 10 Daniel Brehmer – 20 Timo Braasch (ab 20. Colin Heath), 9 Steven Schönfeld, 18 Tobias Herbert (ab 76. Angelo Litrico)
Trainer (i.V.): Sebastian Semtner

 

Tore: 0:1 C. Pechau (36.), 1:1 Heath (60.)

 

Zuschauer: 343 (ym)

 

Die Mannschaft in Zahlen:

# Spieler PositionToreAssistsGKGRKRK
24Dennis Verstege (bis 20.01.17)Torwart00000
21Timo WedlerAbwehr00000
3Christopher DobirrAbwehr00000
5Damian HarasAbwehr00000
2Sebastian LoetherAbwehr00000
22Malte WinterholtMittelfeld00000
34Henrik PetersenMittelfeld00000
10Daniel BrehmerMittelfeld00000
16Timo Braasch (bis 16.02.17)Sturm00000
9Steven SchönfeldSturm00000
18Tobias HerbertAbwehr00000
4Colin HeathMittelfeld10000
11Angelo LitricoSturm00000
16Matthias JänickeAbwehr00000

Legende: GK = Gelbe-Karten, GRK = Gelb-Rote-Karten, RK = Rote-Karten

Erstellt in .