SC Sperber – HFC Falke e.V. (BZL Nord, 27. Spieltag)

Saison 2018/2019

Bezirksliga Nord

BZL Nord, 27. Spieltag

Sportplatz SC Sperber

19:30 Uhr

 

SC Sperber – HFC Falke 1:0 (0:0)
Stadion Alsterdorf, Heubergredder 38, 22297 Hamburg
Freitag, 03.05.2019, 19:30 Uhr

 

Den Fokus auf den Saisonendspurt eingestellt und vier Siege zum Abschluss einfahren, um aus eigener Kraft in die Landesliga hochgehen zu können. So schön und einfach klang es, doch herrschte nach fast 100 Minuten am Heubergredder nur noch Frust bei den Falken.

 

In der ersten Halbzeit war der HFC mit Feldvorteilen und einem Chancenplus, wenn auch die größte für den SC Sperber notiert wurde. Henkel scheiterte freistehend an Falke-Keeper Wendt (22.). Auf der Gegenseite parierte Göbel einen Bräuer-Distanzschuss (21.), zudem zielten Schönfeld (25.) und Briegert (45.+1) vorbei.

 

Im Laufe der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Spiel auf dem holprigen Grün. Den Gästen fehlte die Zielstrebigkeit, stattdessen schöpften die Hausherren Mut. Henkel schoss in der 69. Minute am langen Eck vorbei, doch zu diesem Zeitpunkt kam längst kein zielgerichteter Angriff vom HFC nach Vorne. Einzig Koster traf aus Abseitsposition (48.), ansonsten war der Auftritt viel zu wenig, um etwas aus Alsterdorf mitzunehmen.

 

Es kam wie es kommen musste: Per Freistoß, unhaltbar von der Mauer abgefälscht, traf Baarz zum 1:0-Siegtreffer (73.) und ließ Wendt erstmals nach 401 Minuten wieder hinter sich greifen. Erst danach versuchte es Falke mit dem Mute der Verzweifelung, doch vergab Briegert die beste Chance und setzte einen Abpraller aus fünf Metern freistehend am Tor vorbei (79.).

 

In der Schlussphase war Sperber im Glück, nachdem Göbel Schönfeld per Notbremse außerhalb des Strafraums stoppen konnte, doch nur den gelben Karton gezeigt bekam (83.). Letztendlich überstanden die Gastgeber neun Minuten in der Nachspielzeit (keiner weiß, warum so lange gespielt wurde) und holten drei wichtige Zähler im Abstiegskampf.

 

Aufstellung HFC Falke:

32 Marco Wendt – 15 Sebastian Gonzalez (ab 75.: 23 Sven Weißner), 34 Henrik Petersen, 31 Onno Lorenzen (ab 30.: 4 Lukas Wiese), 28 Denys Karmazyn (ab 60.: 26 Darius Nicolai) – 25 Finn Hanke – 13 Alexander Briegert, 30 Yannick Bräuer, 33 Thomas Koster – 7 Timo Riemer, 9 Steven Schönfeld

Trainer: Dirk Hellmann

 

Tor: 1:0 Baarz (73.)

 

Zuschauer: 195

 

Gelbe Karten (HFC Falke): Nicolai, Petersen

 

Erstellt in .