Falke unterstützt die Bananenflankenliga

 

Bei den Testspielen gegen Hasloh und den VfL Pinneberg im Rahmen der Saisoneröffnung am 26.06. wird der HFC Falke auf Eintritt verzichten und stattdessen Spenden für die Bananenflankenliga (BFL) sammeln. Dieses Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung, um ihnen ein regelmäßigen Fußballspielbetrieb anbieten zu können.

 

In einem weiteren Schritt ist angedacht, bei einem Pflichtheimspiels des HFC Falke ein Vorspiel mit zwei Mannschaften aus der BFL zu bestreiten.

 

Die Grundidee und nähere Informationen rund um die Bananenflankenliga beschreibt uns der BFL-Projektbeauftragte Philipp Schröder aus Itzehoe.

 

 

Die Bananenflankenliga jetzt auch in Itzehoe!                               

Was ist die Bananenflankenliga?

 

Die Idee der Bananenflankenliga stammt aus Regensburg, wurde bereits mehrfach ausgezeichnet (Großer Stern des Sports in Gold 2014), und wurde über den Round Table in 2016 auch deutschlandweit verbreitet (weitere Infos unter www.team-bananenflanke.de und www.rt-bfl.de). Round Table ist ein deutschlandweiter Serviceclub junger Männer bis 40 Jahre, der sich insbesondere die Unterstützung von Kinder- und Jugendprojekten auf die Fahnen geschrieben hat.

 

Bei dem einjährigen nationalen Serviceprojekt 2015/2016 „Round Table Bananenflankenliga“ geht es darum, für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung, die gerne Fußball spielen wollen, einen kontinuierlichen Trainingsbetrieb auf die Beine zu stellen und als Höhepunkt, Fußballturniere im Rahmen der Bananenflankenliga stattfinden zu lassen.

 

Die Turniere werden publikumswirksam in der Öffentlichkeit ausgerichtet und sollen dazu beitragen, den Kindern ein paar unvergessliche Momente zu bereiten, diese (zumindest für einen Nachmittag) in die Mitte der Gesellschaft zu rücken und das Thema Inklusion in Deutschland voranzubringen.

 

In Regensburg werden die Turniere schon seit einigen Jahren veranstaltet. Prominente Paten sind z.B. Per Mertesacker, Tobias Schweinsteiger und weitere hochklassige Fußballer.

 

Seit März 2015 ist der Round Table Deutschland als Kooperationspartner hinzugekommen und hat versucht, das tolle Projekt in ganz Deutschland zu etablieren. Erste neue Standorte haben sich bereits gegründet, so dass im Sommer 2016 zusätzliche Spieltage in der Südpfalz, in Berlin und auch in Bonn stattfinden sollen.

 

Itzehoe ist im Norden der erste Standort, an dem ein Spieltag der Bananenflankenliga am 05.06.2016 im Rahmen des Itzehoer Kindertages stattgefunden hat.

 

Großes visionäres Ziel ist, auch deutschlandweit Turniere stattfinden zu lassen, an denen die Kinder unterschiedlicher Standorte gegeneinander antreten. Es wurden gerade erste Gespräche mit der Allianz Versicherung geführt, die über ein Stiftungsmodell nachdenken, über das auch die zukünftige Finanzierung unterstützt bzw. gewährleistet werden soll (z.B. Anschaffung von Soccer Courts, Übernahme von Fahrt- und Übernachtungskosten etc.).

 

 

Was ist bisher in Itzehoe geschehen?

 

Mit dem Ziel, einen Spieltag der Bananenflankenliga auch in Itzehoe stattfinden zu lassen, kontaktierte der RT 43 Itzehoe im Herbst 2015 die ortsansässige Schule für Kinder mit geistiger Behinderung (Steinburgschule) und stellte das Projekt vor. Das Projekt stieß sofort auf große Begeisterung, so dass eine Organisationsgruppe (RT 43 Itzehoe; Verein Kopf hoch e.V., Lebenshilfe Steinburg e.V., Steinburgschule) gegründet wurde, die sich seit November 2015 monatlich trifft. Seit dem wurde ein vollständiger Trainingsbetrieb für 50 Kinder installiert, der von Lehrern der Steinburgschule und von ehrenamtlichen Trainern begleitet wird.

 

Im April fand ein erstes Probetraining mit allen Kindern gemeinsam statt, bei dem den Kindern von Holger Hübner (Veranstalter Wacken Open) gesponserte Hoodies überreicht wurden. Die Freude war riesig und das Training wurde unter dem Beifall der Eltern und Mitschüler mit einem kleinen Trainingsspielchen abgerundet.

 

Im Mai wurden dann vom RT 43 Itzehoe gesponserte Trikotsätze für die 6 Mannschaften an den Itzehoer Verein „Kopf hoch e.V.“ übergeben, der die Weiterführung des Projektes „Bananenflankenliga“ mittelfristig federführend ausführen soll. Die Mannschaften testeten ihre neuen Trikots in einem an der Steinburgschule durchgeführten Probeturnier und waren stolz wie Bolle. Bei „Fritz-Walter-Wetter“ fanden tolle Spiele auf dem schuleigenen Sportplatz statt. Die Teilnehmer wurden in einer von der Schulleitung liebevoll inszenierten Siegerehrung abgefeiert.

 

Dann stand das große Event, der erste Spieltag der Bananenflankenliga in Itzehoe, vor der Tür. In Abstimmung mit dem Stadtmanagement Itzehoe wurde für den Itzehoer Kindertag am 05.06.2016 eine Fläche reserviert, auf der ein Soccer-Court (10x15m) aufgebaut wurde, in dem sich 6 Mannschaften einen heißen Kampf um den Pokal der Bananenflankenliga lieferten. Bei gefühlten 30 Grad im Schatten fanden insgesamt 15 Spiele statt, eines torreicher als das andere. Am Ende triumphierte „Team Blau“ mit einem Sieg im letzten Spiel. Auf der anschließenden kleinen Siegerehrung auf dem Court wurde allen Kindern eine Medaille von Manni Ballnane, unserem BFL-Maskottchen, überreicht. Danach ging es auf die große Bühne eines AOK-Showtrucks, wo der Siegermannschaft der große Pokal überreicht wurde. Nicht nur einigen Eltern und Betreuern stand das Pipi in den Augen, auch der ein oder andere RTler verdrückte eine Träne. Es war ein geiles Event!

 

Der Turniertag wurde auch medial großartig begleitet. So war ein Kamerateam von Sat 1 regional den ganzen Tag dabei und sendete am Montag den 06.06.2016 einen schönen kleinen Bericht. Auch die regionale Zeitung war begeistert und widmete uns einen großen Bericht und einen Kommentar im Sportteil der „Norddeutschen Rundschau“.

 

Link zum Video von Sat1 regional