Falke – Stammtisch mit Buchvorstellung “Es war einmal ein Stadion”

Im Rahmen unseres Stammtisches am 29.05.2015, 19:00 Uhr im Vereinsheim von Union 03 freut sich der HFC Falke auf Besuch. Autor Werner Skrentny wird zu Gast sein und sein neu erscheinendes Buch “Es war einmal ein Stadion…” vorstellen. Wie der Titel schon erahnen lässt, geht es in diesem um deutsche Stadien, die von der Landkarte verschwunden sind. Neben ehemaligen Bundesligastadien wie dem Bökelberg, Tivoli oder dem Parkstadion sind weitere klangvolle Spielstätten (u.a. “Zabo”, Nürnberg / “Horeb”, Pirmasens / “Rothenbaum”) enthalten. Ebenso wird aber auch über vermeintlich unbekannte Perlen der deutschen Stadionkultur berichtet.

Da der sportliche Fokus des HFC Falke in den nächsten Jahren auf dem Gebiet des Hamburger Fußballverbandes liegt, sind die Stadien in und um Hamburg sicherlich von Interesse. Denn auch hier sind einige Stadien leider nicht mehr existent. So bspw. die Tribünen-Sportplätze vom ETV und Union 03, Marienthal, das Polizei-Stadion in Groß-Borstel oder aber der Wilschenbruch in Lüneburg, der erst im letzten Jahr “das Zeitliche gesegnet” hat. Diese Liste wird sich in den kommenden Jahren noch um so manche Hamburger Amateurperle erweitern lassen, da in naher Zukunft einige Plätze aufgrund von städtischen Bauprojekten abgerissen werden.

In diesem Zuge wird Werner Skrentny neben den Fakten auch Bilder über die nicht mehr existierenden Spielstätten mitbringen. Ein Abend voller Stadionnostalgie erwartet uns.

http://www.werkstatt-verlag.de/?q=9783730701928

Danny Dwenger, Beisitzer und Stadionromantiker 

 (Coverfoto: Verlag die Werkstatt)

 

  1. S.C. Union 03, Rudi-Barth-Sportplatz
  2. Waidmannstraße 17
  3. 22769 Hamburg

Informationen zur Anfahrt erhaltet Ihr hier:

Rudi-Barth-Stadion, Waidmannstraße.

Mit dem ÖPNV ist das Stadion von der S-Bahn Diebsteich (S3 / S21, links in der Karte) in ca. 5 Minuten Fußweg zu erreichen. Ansonsten ist in dem angrenzenden Gewerbegebiet Straßenparken möglich.