Alles Trio oder was? Neue Falken im Anflug!

  
 

Wir können zwei weitere Zugänge vermelden, die letztendlich auch den Kader der 1. Herren komplettieren sollen.

 

Mit Henrik Petersen haben wir einen Mittelfeld-Allrounder, der die Lücke, die Sebastian Semtner hinterlässt, schließen soll. Henrik spielt derzeit in der Kreisliga Rendsburg-Eckernförde beim Osterbyer SV. Der 25-Jährige war jedoch auch schon in Hamburg am Ball. Beim derzeitigen Oberligisten USC Paloma kickte er ein halbes Jahr, ehe es ihn wieder in seine alte Heimat zurückzog. Der Rechtsfuß wohnt und studiert (im Übrigen mit Onno) in Hamburg. Er trainiert seit einiger Zeit bei uns mit und hat sich in den Einheiten bereits aufgedrängt.

 

Quickborner Trio

 

Darüberhinaus wird vom 1. FC Quickborn, nach Colin Heath und Steven Schönfeld, auch Malte Winterholt zu uns stoßen. Der 28-jährige offensive Mittfeldspieler ist schon seit Jahren Leistungsträger der Eulenstädter und bildet mit Colin nicht nur auf dem Platz eine Einheit, denn die beiden bewohne eine WG zusammen. Blindes Verständnis setzen wir also voraus.

 

Torwart-Trio wieder komplett

 

Auch auf der Position zwischen den Pfosten haben wir wieder Vollständigkeit hergestellt. Bekanntlich ist Dennis Ettmeier in der kommenden Saison für die Zweitvertretung vorgesehen, entsprechend sahen die sportlich Verantwortlichen Bedarf zum Handeln. Das Torwart-Duo Dennis Verstege und Niclas Bischoff bekommt jungen Zuwachs. Anton Ritter nahm am Probetraining der Zweiten teil und überzeugte sofort. Nicht nur seine unfassbar weiten Abstöße und Abschläge fanden ihr Ziel. Der 18-Jährige hat gerade sein Abitur geschrieben und kommt vom schleswig-holsteinischen Verbandsligisten Eintracht Groß-Grönau.

 

Kaderplanung abgeschlossen

 

Das neue Trio komplettiert den Hellmann-Kader der neuen Spielzeit. „Wir sind für die kommende Spielzeit sehr gut aufgestellt und konnten alle Positionen, die durch Abgänge oder längerfristige Verletzungen ‚verwaist’ waren, adäquat ersetzen. Es besteht eigentlich kein Handlungsbedarf mehr. Sollte uns noch ein qualitativ hochwertiger Spieler, der menschlich und sportlich zu uns passt, zulaufen, dann werden wir uns sicher Gedanken machen, aber wir besitzen bereits jetzt genügend Qualität. Darüberhinaus werden sicher auch einige Akteure aus der zweiten Mannschaft hochdrängen“, so Obmann Nils Kuntze-Braack.

 

Den Neuzugängen wünschen wir natürlich viel Erfolg und heißen sie bei uns, wie immer, herzlich Willkommen.