Update: Karte für Fußballromantiker

 

Update 20.04.2018:

Zwischenstand Fußballromantikerkarten

Am letzten Heimspieltag der ersten Mannschaft im Rudi-Barth-Stadion haben wir die Fußballromantikerkarten angeboten und es haben sich 34 Zuschauer dazu entschieden, 2 Euro mehr zu zahlen. Das finden wir richtig gut und beim nächsten Heimspiel werden wir diese Karten wieder anbieten.

Es gab auch Kritik an den Karten. Zum Beispiel wurde der Preis als zu hoch angesehen oder es wurde nicht akzeptiert, warum etwas, was vorher keinen Aufpreis hatte, plötzlich einen Preis hat.

Genau deswegen haben wir den Vorschlag, der bei der öffentlichen Präsidiumssitzung aus der Mitgliedschaft geäußert wurde, gleich umgesetzt: Damit wir lernen können, welcher Weg am besten ist. Um mit euch diskutieren und eure Meinungen dazu sammeln können. Genau das macht Falke aus. Wir wollen auch noch transparenter machen, warum wir diese Aktion gestartet haben. Achtet also bei den nächsten Heimspielen auf entsprechende Flyer und Aushänge. Vor allem aber: teilt uns eure Meinung zu dem Thema mit, diskutiert mit anderen Mitgliedern, wie wir unsere Heimat im Rudi-Barth-Stadion nicht nur emotional, sondern auch finanziell für uns besser gestalten können. Am Ende der Saison werden wir alle Meinungen gesammelt haben und uns alle zusammensetzen, damit wir gemeinsam entscheiden, wie wir mit den Fußballromantikerkarten weiter machen wollen.  


 

“Jetzt drehen sie völlig durch!” – so oder so ähnlich mag der ein oder andere denken, doch wir können euch beruhigen – über diesen Punkt sind wir bereits länger hinweg. 🙂

 

Vergangenen Dienstag fand erneut unsere öffentliche Präsidiumssitzung statt und in dieser Runde tauchte die Frage auf, warum wir nicht deutlicher aufzeigen, dass ein Spieltag unserer 1.Mannschaft an der Waidmannstraße für uns fast ein Nullnummerngeschäft ist. Das hängt einerseits damit zusammen, dass wir (berechtigterweise) Miete an Union 03 zahlen, aber auch wiederum keinerlei Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken haben. 

 

Sicherlich haben wir den Vorteil einer großen Mitgliedschaft, anderseits haben wir auch zwei Herrenmannschaften die am Spielbetrieb teilnehmen und mittelfristig wollen wir gerne auch ein bisschen Geld ansparen. 

 

Der Vertrag mit Union 03 wurde vor ein paar Tagen aus vielen Gründen verlängert, der wichtigste Grund, den man nicht mit Geld aufwiegen kannst – wir haben hier alle ein Heimatgefühl entwickelt. Falke spielt an der Waidmannstraße! Und dann kam die Idee, dass wir doch jedem der unsere Spiele besucht genau das klar machen müssen. Das Rudi-Barth Stadion bedeutet für uns Heimat – aber die kostet uns auch ein paar Euro. Genauso wie unsere individuellen Eintrittskarten die wir auf jeden Fall auch weiterhin behalten wollen. Doch wer diese zukünftig haben möchte, wird um eine Spende von 2,00 € pro Karte zusätzlich zum Kartenpreis von 3,00 € gebeten. Wer das nicht möchte, zahlt weiterhin den normalen Preis von 3,00 € und erhält den Standard Abriss Papierschnippel. Auf den individualisierten Eintrittskarten wird zukünftig ein Hinweis sein, dass man mit seiner Spende dazu beiträgt, ein Stück Fußballkultur und Fußballromantik zu erhalten und weiterzuentwickeln – den HFC Falke e.V. im Rudi-Barth-Stadion.

 

Präsidium des HFC Falke e.V.