Eine kleine Heimat für Falke

 

Die Suche nach einer langfristigen Heimat für Falke ist ein bekanntes Dauerthema. Doch aufgrund des ausbleibenden Lottogewinns, Optionen für einen Platz sowie der Tatsache, dass es auch noch andere Vereine gibt, die Trainings-und Spielmöglichkeiten brauchen, wird die Suche noch andauern.

 

Einen ersten kleinen Schritt zu einer Heimat wollen wir nun machen! In Eimsbüttel, in der Fruchtallee, haben wir die Möglichkeit, eine eigene Geschäftsstelle zu eröffnen. Das Ladengeschäft mit rund 45 m² soll als Treffpunkt für alle Falken dienen und feste Öffnungszeiten haben. Weiterhin sollen auch Interessierte die Möglichkeit haben, sich über Falke zu informieren.

Der Zeitplan sieht einen Einzug am 01.05. vor. Damit wir zum 01.09. dann mit dem laufenden Geschäftsbetrieb loslegen können, stehen noch die ein oder anderen Umbaumaßnahmen ins Haus. Wir brauchen demnach jede helfende Hand, sei es mit dem Pinsel, Abtransport von Bauschutt oder der Versorgung der fleißigen Falken vor Ort. Etwaige Kosten für die Renovierung wollen wir aus den laufenden Einnahmen des Vereins finanzieren.

 

Nun stellt sich die Frage der Finanzierung der Miete. Die jährlichen Kosten werden bei rund 5000 Euro liegen. Für das erste Jahr wollen wir im Rahmen eines Crowdfundings die Kosten decken. Das wird Thema unserer öffentlichen Präsidiumssitzung im Februar sein. Wir wollen uns mit euch mit unserer “Kleine Heimat” beschäftigen. Tragt euch daher den 28.2. schon einmal in den Kalender ein. Dort werden wir unsere Ideen vorstellen, welche wir dann mit euch zusammen zu einem Konzept ausarbeiten und weiterentwickeln wollen.

Wer seine Ideen vorab schon an uns senden möchte sendet diese gerne an td@hfc-falke.de.

 

Wir freuen uns auf eure Rückmeldung.

 

Florian & Tamara für das Präsidium des HFC Falke e.V.