Kurzbericht von der Mitgliederversammlung 2017

 

Am 25.11.2017 stand im Terminkalender die jährliche Mitgliederversammlung. 82 Falken fanden dann auch ihren Weg in den Rieckhof in Harburg, wo die Versammlung stattfand. Ungefähr 5 ½ Stunden wurde dort debattiert (nicht immer waren dort alle einer Meinung) und auch abgestimmt. Es gäbe sicherlich viel zu berichten. Aber da ich diese Zeilen unter einem gewissen Zeitdruck schreibe, will ich mich kurz auf die „Ergebnisse“ beschränken.

 

Sowohl das alte Präsidium, als auch die Rechnungsprüfer wurden entlastet. Der Antrag zum Thema Dauerkartenpreis wurde knapp angenommen, ein Vorschlag der hier noch eine kleine Änderung bezüglich des Weges der Preisfindung vorschlug wurde abgelehnt. Gleiches gilt für den Antrag zum AK Werte, obwohl betont wurde, dass eine Debatte über Werte durchaus von mehreren Seiten gewünscht wird fand der Antrag in dieser Form keine Mehrheit. Zurückgezogen wurde der Antrag Arbeitskreise, da die Berichte bereits in die Tagesordnung aufgenommen wurden und die drei nicht existenten AKs sich ja quasi selbst aufgelöst hatten.

 

Ebenfalls standen dieses Jahr Wahlen an. Dem neuen Präsidium werden Tamara, Frank, Lisa, Florian und Daniel angehören. Dirk wurde zum Rechnungsprüfer gewählt. Hier ist anzumerken, dass nur ein Rechnungsprüfer gewählt wurde, da der 2. Kandidat keine Mehrheit erhielt. Die Satzung sieht aber zwei Prüfer vor, daher besteht hier Handlungsbedarf. Wie genau das weitere Vorgehen aussieht war nicht ganz klar. Wahrscheinlich muss eine weitere Mitgliederversammlung für diese Wahl abgehalten werden. Last but not least wurde Katja zur Ehrenamtsbeauftragten gewählt. Das besondere an dieser Wahl war, dass es die einzige ‚Kampfabstimmung‘ des Tages war.

 

Wenn ich schon vom Zeitdruck schreibe, so muss ich anmerken, dass das Ende der Versammlung auch unter selbigen stand, da im Rieckhof auch noch eine andere Veranstaltung stattfinden sollte. Daher wurden einige spannende Diskussionen nicht geführt – vielleicht findet dies an anderer Stelle statt.

 

Soweit mein Bericht als Versammlungsleiter. Da ich hier nun einmal den Platz hier habe, will ich diesen auch für etwas Persönliches nutzen. Mit der Jahreshauptversammlung endet auch meine Feldforschung bei Falke. Wenn ich jetzt also bei Spielen/Veranstaltungen auftauche, dann als Privatperson. Ich möchte mich für all die spannenden Einblicke, schönen Momente, eure Offenheit und euer Vertrauen bedanken.

 

Dr. Falke

 

[Anmerkung der Redaktion: Das ausführliche Protokoll wird in den nächsten Tagen erstellt und nach erfolgter Finalisierung veröffentlicht.]