Kurzbericht zur öffentlichen Präsidiumssitzung

 

Am letzten Dienstag im Monat findet bekanntlich unsere öffentliche Präsidiumssitzung statt. Diesmal gab es eine Premiere: Wir Falken trafen uns in der Kleinen Heimat in der Fruchtallee 124. 13 Falken und das Präsidium fanden sich zusammen, um zu informieren und um informiert zu werden. Aber zuerst gab es einen kleinen Rundgang. Die staunenden Gesichter, wie der Raum jetzt gestaltet ist waren herrlich anzusehen. So hatten sich das die wenigsten vorgestellt.

 

Nach kurzen weiteren Worten des Präsidiums startete das, was wir uns vorgestellt hatten: Die anwesenden Mitglieder fingen an Ideen auszutauschen, es wurden Zollstöcke gezückt, Taschenlampen am Handy angeknipst und jede Ecke der kleinen Heimat unter die Lupe genommen. Diesen Elan haben wir uns gewünscht und die Mitglieder haben geliefert.

 

Wir wollen die Kleine Heimat nicht nur zur Lagerung unserer Merch-Artikel, nicht nur um Bier und Wurst kühl zu lagern, sondern vor allem als Treffpunkt für unsere Mitglieder nutzen. Es soll in Zukunft eine feste Geschäftszeit geben, ein Spieler aus der 2. Mannschaft hat schon angekündigt, dass er eine Dartscheibe spenden wird. Die “Kleine Heimat” soll eben genau das werden: unsere kleine Heimat. Dazu gehört auch, dass alle Helfer entscheiden, wie es am Ende aussehen wird. Überspitzt hat es Tamara so formuliert: Wenn wir ständig auf die eine lockere Bodenfliese treten, dann wissen wir, dass Saskia den Kleber nicht richtig angebracht ist. Aber das ist egal, weil wir es zusammen gemacht haben!

 

Wie geht es jetzt weiter?

 

Zuerst müssen wir den alten Kühltresen entfernen. Wir werden versuchen, diesen noch zu verwerten, es wird kurzfristig ein Selbstabholer Aufruf gestartet werden. Oder kennt ihr jemanden, der jemanden kennt, der einen Kühltresen braucht?

 

Danach muss alles raus, was keine Miete zahlt. Die Holzdecke muss weg, die Fliesen ab, die Treppen instand gesetzt und überhaupt brauchen wir Farbe, Werkzug und vor allem euch! Haltet also die Ohren offen, wir werden nach der Sommerpause einen Zeitplan veröffentlichen, damit ihr euren Helfereinsatz im Kalender eintragen könnt.

 

Die öffentliche Präsidiumssitzung hat aber vor allem gezeigt, wie dringend wir eine Heimat brauchen, einen Treffpunkt, einen Ort, an dem die Falken Falken sein können.