Jan Patrick “Michi” Müller, Ehrenamtsbeauftragter

Jan Patrick Müller, Kandidat für das Amt des Ehrenamtsbeauftragten
 
Bitte stelle Dich kurz vor und sage uns, warum Du Dich für diesen Posten bewirbst.
Moin, ich heiße Jan-Patrick „Michi“ Müller, bin 33 Jahre alt und kandidiere für den Posten als Ehrenamtsbeauftragter.

 
Durch meine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit in verschiedenen Vereinen kenne ich die Sorgen und Probleme der Leute, die sich in ihrer Freizeit, mal mehr und mal weniger, für einen Verein einsetzen.
 
Ich möchte als Ansprechpartner für alle helfenden Falken dienen, die Sorgen und Probleme, oder auch einfach nur Fragen haben. Genauso möchte ich aber auch neue Helfer, sowohl für aktuelle, als auch für zukünftige Aufgaben (Stichwort Falke-Jugend) gewinnen und fördern.
 
Wir sind alle ehrenamtlich tätig, und nur wenn wir alle Spaß an unserer „Arbeit“ haben, können wir das Niveau, welches wir gerne haben, halten und uns für zukünftige Aufgaben rüsten. Hierbei möchte ich helfen.

 
Rückblick.
Wie bewertest Du die Entwicklung des HFC Falke seit Gründung 2014?
Kannst Du konkrete Dinge nennen, die dabei positiv und negativ waren?
Grundsätzlich bin ich mit der Gesammtentwicklung des Vereins zufrieden und es läuft im Großen auch so wie ich es erwartet habe. Auch wenn die Wünsche in einigen Bereichen sicherlich nicht komplett erfüllt wurden. Das hat aber auch damit zu tun, dass wir in der Realität angekommen sind, und nicht mehr nur von Träumereien leben können.
 
Sportlich wird es glaube ich schwer werden Gründe zu finden, nicht zufrieden zu sein…. Zusammengerechnet haben unsere beiden Mannschaften 3 Saisons gespielt und sind 3 mal aufgestiegen. Dazu stehen nach wie vor viele Spieler aus unserer ersten Saison bei uns im Kader oder haben mittlerweile einen anderen Posten im Verein gefunden, was auch nicht so selbstverständlich ist bei einem Verein der erst seit 3 Jahren existiert und keine langjährig gewachsenen Strukturen hat.
 
Was schade ist, dass wir im Laufe der Zeit einige Falken verloren haben, die entweder gar nicht mehr zu Falke kommen, oder aber nur noch vereinzelt. Auch wenn es abzusehen war, dass die Anfangseuphorie nicht ewig an hält und irgendwann auch die unterschiedlichen Meinungen zum Vorschein kommen, ist es schade um jeden Einzelnen und ich hoffe, dass wir den einen oder anderen in Zukunft irgendwann wieder bei Falke sehen werden, auch wenn man nicht mit allen Meinungen im Verein einverstanden ist.
 
Was ich mir ebenfalls leichter vorgestellt habe ist die Findung einer „Heimat“. Also sowohl einer Anlage auf der alle unsere Mannschaften das ganze Jahr über trainieren und spielen können als auch der Aufbau einer Jugendabteilung. Wobei diese beiden Punkte natürlich sehr stark miteinander verbunden sind. Aber ich denke auch hier sind wir noch im Plan und sollten das nach ein paar Rückschritten in der Vergangenheit als nächste große Projekte in Angriff nehmen.
 
Hier und jetzt.
Warum bist Du die richtige Person für den Posten und warum sollte man Dich wählen?
Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich selber ehrenamtlich im Fußball unterwegs. Ich war einige Jahre als Jugendbetreuer, Schiedsrichter und Jugendsprecher beim Moorreger Sportverein tätig, genauso wie viele Jahre in verschiedenen Aufgaben rund um den Hamburger Sport-Verein, hier vor allem in der Orga von Choreos und als Ordner auf Auswärtsfahrten. Bei Falke habe ich seit der Gründung unter anderem als Ordner bei den Spielen geholfen. Ich habe in den mittlerweile 17 Jahren also schon einiges erlebt und diverse Probleme selber mitbekommen.
 
Ich möchte als Ehrenamtsbeauftragter vor allem 3 Dinge schaffen:
– Ansprechpartner für alle sein, egal wo und wie man im Verein mithilft.
– neue Leute gewinnen, die Lust drauf haben uns in unserem Verein ehrenamtlich zu helfen und nicht nur Fußball gucken wollen.
– Jetzt bereits Personen finden, die in der kommenden Jugendabteilung mithelfen können und wollen, sei es als Trainer, Betreuer oder in welcher Form auch immer, und diese auch rechtzeitig zu schulen. 
 
Ausblick.
Hast Du Pläne oder Visionen, die Du persönlich im Verein vorantreiben möchtest?
Wo siehst Du Falke in ein paar Jahren? Allgemeine Einschätzung und persönlicher Wunsch.
Ich beantworte diese Frage gerne von hinten nach vorne….
Ich hoffe, dass wir mit Falke in ein paar Jahren als Verein angekommen sind.
Es gibt in der heutigen Zeit immer wieder Mannschaften und Vereine die sich von ihrem Verein abspalten, sich neu gründen,… dann ein paar Jahre mit vielleicht einer oder zwei Herrenmannschaften spielen und sich wieder auflösen.
Ich möchte mit Falke über diesen Status hinauskommen und was dauerhaftes aufbauen.
 
Ich möchte eine Jugendabteilung in der sich die Spieler mit dem Verein identifizieren und Bock drauf haben, hier den Sprung in den Herrenbereich zu schaffen….
 
Ich möchte einen Sportplatz, auf dem diese Jungs und auch unsere Herrenmannschaften trainieren und spielen können, sich wohl fühlen und gute Bedingungen vorfinden….
 
Das selbe wünsche ich mir für unsere Mitgliedschaft. Bedingungen bei denen man sich regelmäßig treffen und austauschen kann. (Ob das jetzt rund um die Spiele oder an anderen Tagen, ob es auf dem Sportplatz, im Vereinsheim oder einer Kneipe ist,… sei mal dahin gestellt und ist sicherlich schwer planbar). Wenn sich Falken austauschen wollen müssen wir es schaffen, dass wir das innerhalb des Vereins auch gut und gerne können.
 
Sportlich wünsche ich mir, dass sich unsere Mannschaften immer weiter entwickeln und den Weg nach oben mit Bedacht weiter gehen. Wir müssen nicht jedes Jahr aufsteigen und dass es immer schwerer wird, war klar. Aber wenn wir die Chance haben, müssen wir zugreifen.
 
Ich persönlich möchte bei dieser Entwicklung helfen, indem ich als Ehrenamtsbeauftragter Ansprechpartner für alle Ehrenamtliche bin und versuchen, so noch mehr Leute zu begeistern sich für unseren Verein einzusetzen. Ich denke wir haben viele Leute mit verschiedensten Qualitäten im Verein, die auch Lust haben was zu machen, aber teilweise gar nicht wissen ob und wie sie helfen können.
 

 

Partner des HFC Falke e.V.: