Tamara Dwenger, Präsidentin

Tamara Dwenger, Kandidatin für das Amt der Präsidentin 
 
Bitte stelle Dich kurz vor und sage uns, warum Du Dich für diesen Posten bewirbst.
Moin Falken,

ich bin Tamara Dwenger, 31 Jahre alt und bereits seit über 3 Jahren im Amt. Meine bisherige Amtszeit alleine qualifiziert mich sicherlich nicht zur Kandidatur, doch empfinde ich eine gewisse Kontinuität nicht verkehrt. Ich habe in den letzten Jahren einiges gelernt. Nicht nur im Rahmen der Vereinsarbeit sondern auch vieles Drumherum und sei es, dass ich dank unserem Kreidepapst nun eine Idee habe wie das mit einer geraden Linie funktionieren soll. Ich habe lange nachgedacht und mir die Frage gestellt ob ich weitere 3 Jahre vieles dem Verein unterordne und habe mir diese Frage mit einem deutlichen “JA” beantwortet. Falke ist immer noch eine geil und ich will weiter daran arbeiten diesen Verein voranzutreiben.
 
Die letzten Jahre sind mit einer unglaublichen Geschwindigkeit vergangen und manchmal haben wir uns durchaus auch verzettelt, aber wir haben immer daraus gelernt. Das Jahr 2018 habe ich für mich persönlich als das Jahr der Kommunikation und Mitbestimmung ausgerufen. Ich würde gerne einen Plan aufstellen wann wo wie welche Veranstaltungen stattfinden. Pro Quartal wünsche ich mir einen Vereinstag, selbiges gilt für Themenabende rund um den Verein. Informationen sind Hol-und Bringschuld und ich empfinde es als wichtig, dass wir noch mehr Möglichkeiten schaffen Informationen zu teilen. D.h. aber auch, dass wir hier Unterstützung brauchen.

 
Rückblick.
Wie bewertest Du die Entwicklung des HFC Falke seit Gründung 2014?
Kannst Du konkrete Dinge nennen, die dabei positiv und negativ waren?
Die Entwicklung insgesamt sehe ich positiv, die Anfangseuphorie ist bei einigen verflogen und nun gilt es den Alltag zu bewältigen. Dieser Alltag ist allerdings nicht grau sondern ziemlich bunt. Und genau das muss das neue Präsidium nach außen tragen. Regelmäßige Treffen (Vereinstage, Themenabende, andere Aktionen) wünsche ich mir für die nächste Jahre, da haben wir Verbesserungsbedarf. Allerdings sind wir hier auch auf weitere aktive Falken angewiesen.
 
Als negativ empfinde ich die Mitglieder die den Untergang des Falken heraufbeschwören, nur weil etwas nicht so läuft wie sie es sich vielleicht vorstellen. Kritik landet bei mir nur über drei Ecken. Hier würde ich mir wünschen, dass diese direkt und respektvoll an das Präsidium bzw. mich herangetragen wird.
 
Positiv ist auch die Entwicklung beider Herrenmannschaften, natürlich geht nicht immer alles glatt, aber schließlich kommen hier Menschen zusammen und vielfach entstehen aus unterschiedlichen Meinungen neue Ideen und das ist echt top. Im Jugendbereich kommen wir leider nicht so voran wie wir uns das vorgestellt haben, das liegt aber sicherlich auch an unserem hohen Anspruch. Wenn wir was machen, dann machen wir es richtig. In 2018 wird es endlich losgehen!
 
Hier und jetzt.
Warum bist Du die richtige Person für den Posten und warum sollte man Dich wählen?
Falke ist die verrückteste Idee meines Lebens und ich bin hochmotiviert diese weiterhin voran zu treiben.
 
Ausblick.
Hast Du Pläne oder Visionen, die Du persönlich im Verein vorantreiben möchtest?
Wo siehst Du Falke in ein paar Jahren? Allgemeine Einschätzung und persönlicher Wunsch.
Wer Visionen hat sollte zum Arzt gehen! Helmut Schmidt hatte sicherlich nicht ganz unrecht, allerdings ist Falkenfieber nicht heilbar. An dieser Stelle mal ein ganz großes Danke an Martin, der dieses Wort erfunden hat. Ich träume von einem eigenen kleinen Stadion. Mit Vereinsheim & Kabinentrakt, einem Ort wo jeden Tag etwas los ist, natürlich immer rund um Falke. Der Gedanke, dass ich irgendwann einmal auf unseren Platz kommen, Jugendspiele stattfinden, die Anlage sich langsam füllt und dann die 1.Herren spielt und wir den Abend dann gemeinsam ausklingen lassen…. ja der ist schon ganz geil!
 
Das ist sicherlich kein kurzfristiges Ziel und auch langfristig eine sehr sehr große Herausforderung, aber ich glaube dran und alles was wir in den kommenden Jahren machen kann und wird ein Grundstein sein dafür.  
 
Falke wird sich weiterhin toll entwickeln. Wir als Gemeinschaft werden noch stärker werden und dadurch viele Herausforderungen meistern. Sportlich wird Falke die Landesliga unsicher machen. Mein persönlicher Wunsch? Stabil bleiben Falke!
 

 

Partner des HFC Falke e.V.: