Pressespiegel: Hamburger Morgenpost Online vom 10.06.2014

Logo Mopo

HFC Falke: HSV-Fans wollen eigenen Klub gründen

 

Link zum Orginalartikel: HFC Falke: HSV-Fans wollen eigenen Klub gründen

 

AUSGLIEDERUNGS-FRUST
HFC Falke: HSV-Fans wollen eigenen Klub gründen

Sie haben große Vorbilder: AFC Wimbledon, FC United of Manchester – Vereine, die von Fans gegründet wurden. Aus Frust über Veränderungen im eigenen Klub, Investoren die einstiegen oder Namensänderungen des Vereins. Einige Anhänger des HSV wollen den gleich Weg gehen, einen neuen Klub gründen, mit ihren eigenen Regeln – den HFC Falke e.V.!

Vor wenigen Tagen machten die Anhänger ihre Idee bei Facebook öffentlich. Mittlerweile haben sie bereits über 1200 Sympathisanten – Tendenz steigt.

Warum wollen sie ihren Klub HFC Falke nennen? Der Name ist eine Anlehnung an die Vereine Hamburger FC 88 und dem FC Falke 06, aus denen in einer Fusion mit dem SC Germania 1887 im Jahr 1919 der HSV wurde.

Wann wird der neue Klub gegründet? Die Vorbereitungen laufen, der angepeilte Gründungstag ist der 19.06., quasi das Gründungsjahr 1906 des FC Falke. Laut der Facebook-Seite der Initiatoren soll am 13. Juli eine Gründerversammlung stattfinden.

Wie viele Anhänger sind an der Planung beteiligt? Nach eigenen Angaben hat der künftige HFC Falke e.V. derzeit rund 15 Mitstreiter.

Warum sind die Anhänger überhaupt frustriert? Die Gründung der Fußball AG beim HSV stört die Initiatoren. Sie begründen bei Facebook ihren Plan mit der Entwicklung des Profi-Fußballs hin zu einem “Event- und Kapitalmonster”.

Was sind die Ziele des neuen Klubs? Die Falke-Gründer wollen allen Leuten, die “nach der Mitgliederversammlung mehr oder weniger in ein Loch gefallen sind, eine neue emotionale Heimat zu geben.” Ausdrücklich fordern sie auch die Fans auf sich zu beteiligen, die weiterhin zu den HSV-Spielen gehen wollen.

In welcher Liga soll der Verein spielen? Der Plan ist es, zur Saison 2015/2016 in der Kreisklasse zu starten.