Protokoll öffentliche Präsidiumssitzung 27.03.2018

 

Am Dienstag fanden sich immerhin 7 Falken zur öffentlichen Präsidiumssitzung bei Leno zusammen. Zusammen mit dem Präsidium wurden die Themen Sponsoring und erneut das Thema Zuschauer besprochen

 

Sponsoring

Wir wollen die neuen Traingsanzüge für die Erste Mannschaft wie auch beim letzten Mal am liebsten mit Hilfe eines Unterstützers beschaffen. So fallen keine zusätzlichen Kosten aus dem laufenden Etat an. Dabei ist allen Mitgliedern klar, dass der Unterstützer zu uns passen muss. In der Diskussion haben wir eine Idee entwickelt, wie wir vielleicht nicht auf Sponsoren von außen angewiesen sind: Wir machen es selber! Wir wollen also versuchen diese Ausgaben aus der Mitgliedschaft zu stemmen. Wir stellen einfach zwei Logos zur Verfügung, für das alle Mitglieder bieten können. Das Logo, welches am meisten Geld einsammelt ziert dann den Rücken unser Jungs auf den Trainingsanzügen. Wir glauben nämlich, dass wir das auch selber stemmen können.

 

Allen Anwesenden war aber klar, dass wir uns mittelfristig trotzdem darum kümmern müssen, Unterstützer von außen für uns zu gewinnen. Dazu müssen wir also Regeln und Anforderungen aufstellen, um die richtigen Partner für uns zu gewinnen. Was ist euch wichtig? Welche Regeln dürfen nicht gebrochen werden? Kennt Ihr jemand, der Lust hat einen Amateurverein zu unterstützen und einfach nur nicht weiß, dass es uns gibt und man uns unterstützen kann.

 

Wie immer sind wir auf euch und eure Ideen angewiesen. Das Thema wird uns weiter beschäftigen und wir werden weiter eure Hilfe benötigen.

 

Zuschauer

Wie bei unserer ersten öffentlichen Präsidiumssitzung haben wir über das Thema Zuschauer gesprochen. Es wurde deutlich gemacht, dass wir bei den Heimspielen im Rudi-Barth-Stadion vor allem über die Eintrittskarten Geld für unsere Vereinskasse einnehmen.

 

Welche Möglichkeiten haben wir mehr Zuschauer für uns zu gewinnen? Wir wollen die folgenden Vorschläge ausprobieren:

  • Spieltagsplakate einfacher gestalten
  • Mehr Spendenaktionen ausrufen und den Leuten klar machen, wofür wir das Geld benötigen (Jugend, Klamotten, Trainingszeiten, etc.)
  • Einen “Spielgroschen” für den Verbleib im Rudi-Barth-Stadion einführen.

 

Zu diesem Spielgroschen haben wir eine erste Umsetzung geplant: Die Karte für den Fußballromantiker (siehe auch http://hfc-falke.de/karte-fuer-fussballromantiker/ ). Welche Ideen habt ihr noch? Wir sind ein Mitmachverein und brauchen vor allem euer Mitmachen!