Sichtungstraining ein voller Erfolg

  
Das Sichtungstraining der Zweiten ist jetzt auch bereits einige Tage her. Am 16.04.2016 trafen sich 27 Spieler auf der Sportanlage des SV West-Eimsbüttel, um sich für unsere neugeschaffene zweite Herren zu empfehlen. Letztendlich konnten sich acht Kicker für das Team von Dennis Himburg empfehlen und werden nächstes Jahr das Trikot der Falken überstreifen, aber auch weitere Neu-Falken stehen fest.

 

Markus Stromberger (18) und Danyal Najari (19) spielen aktuell beide noch beim FTSV Altenwerder II in der Kreisliga 3, Jonas Plähn (20) kommt vom Rissener SV (Kreisliga), Dustin Gläske (26) stößt vom FC Schnelsen dazu. Des Weiteren haben sich Lasse Hedinger (20/TuS Germania Schnelsen II), Sebastian Behnken (25), Lino Singer (22/beide vereinslos) und Ole Schneemann (18/SC Ellerau) für das Team empfohlen.

 

Neben diesen acht Kickern stach mit Anton Ritter (18)auch ein junger Torwart heraus. Anton spielt derzeit noch in Schleswig-Holstein beim TSV Eintracht Groß-Grönau und wird das Torwart-Trio bei unserer Ersten komplettieren. „Ich freue mich riesig auf die Herausforderung“, so Ritter.

 

Kader bereits gut gefüllt

 

Aber nicht nur das Probetraining spülte Spieler in den Falkenhorst, denn die Offiziellenabteilung war sehr umtriebig.

Weitere Zusagen stehen fest: Yessin Mejahdi (19) kommt vom SC Teutonia 10 (Kreisliga), Christopher Herrmann (26) kickt im defensiven Mittelfeld beim FC St. Pauli III (Bezirksliga), Enrique Woest (23, derzeit vereinslos) hat drei Jahre in Brasilien gespielt und stand damals auf der Schwelle zum Prof-Dasein.

 

Jacob Bauermeister (22/Rissener SV) war letzte Saison schon beim Sichtungstraining dabei. „Wir hatten ihn nach seinem Kreuzbandriss nicht aus den Augen verloren, so dass er jetzt die Schuhe für die Falken schnüren wird“, freut sich Trainer Dennis Himburg. Mit Nils Küchenmeister (31) kommt ein erfahrener Torsteher vom TSV Holm, Lennart Ewald (26) ist im defensiven Mittelfeld von Eintracht Lokstedt II beheimatet, Robert Strauch (24) spielte in der Hinserie noch gegen unsere 1. Mannschaft, als er für den SC Union 03 III auf Torejagd gegangen ist.

 

Mit Laszlo Steinwärder (23) und Köksal Arslan (29) kommen zwei vereinslose Spieler dazu, die allerdings beide schon ihre Spuren in der Landesliga hinterlassen haben. Laszlo kickte beim ETV und Köksal war maßgeblich am damaligen Aufstieg des TuS Germania Schnelsen in die Oberliga beteiligt. Apropos Germania Schnelsen, von diesem Verein kommt aus dem aktuellen Landesligakader auch noch Surjya Chakraborty (25). Der US-Amerikaner hat schon bei einigen Landes- und Oberligisten in Hamburg und Schleswig-Holstein gespielt und folgt seinem Freund und unserem Co-Trainer Philip Peemüller. „Er kann mit seinen Qualitäten durchaus den Unterschied in den entscheidenden Spielen machen“, verspricht Peemüller.

 

Mit dieser Verpflichtung ist der Kader von Dennis Himburg nahezu komplett! Wir freuen uns sehr auf sämtliche Neuzugänge und hoffen, dass wir mit diesem Kader eine ähnliche erfolgreiche Serie spielen können, wie es die Erste diese Saison geschafft hat. Hallo, fühlt Euch von ganzen Herzen begrüßt beim HFC! (nkb)