Bericht: Trainingslager in Dohren

 

Schon lange bevor die Mannschaft überhaupt zusammengestellt war stand fest, dass wir auf jeden Fall ein Trainingslager anbieten wollen. 23 neue Spieler, Trainer und Betreuerteam sollten sich kennenlernen und nicht nur auf dem Platz zu einem Team zusammenzuwachsen.  Schnell stand fest, dass wir nach Dohren in der Nordheide fahren werden. Kurze Anreise sowie die gewünschten Trainingsmöglichkeiten standen dort zur Verfügung.  Am vergangenen Freitag ging es gegen 18.00 Uhr per Bus nach Dohren, dort bat der Trainer dann gegen 20.00 Uhr zur 1.Einheit.  Nach einem späten Essen – “Die 1.Spaghetti der Vereinsgeschichte” (Zitat Basti Semtner) -, zog sich das Trainerteam zur weiteren Besprechung und die Mannschaft zur Ausarbeitung des Strafenkataloges zurück.  Der 2. Tag im Trainingslager begann mit einer Laufeinheit um 07.30 Uhr. Nach dem Frühstück ging es weiter in Richtung Trainingsplatz um dort 2 weitere Einheiten zu absolvieren. U.a. wurde durch unsere Masseurin Ann-Sophie eine Einheit geleitet, die intensiv das Thema “Richtiges Aufwärmen” umfasste.  Um 17.30 trat unsere Elf, dann zum 1. Testpiel in Niedersachsen an und gewann diese Partie mit 7:4. (Spielbericht folgt)

 

Im Anschluss gab es ein gemütliches Beisammensein bis weit nach Anbruch der Dunkelheit mit allen mitgereisten Falken, sowie der Mannschaft vom SV Dohren und deren Unterstützern. An dieser Stelle einen großen Dank an unsere Gastgeber.

 

Nach einem späten Frühstück am Sonntag trat der Falketross gegen 11.00 Uhr die Heimreise an.

 

“Das Trainingslager war für uns ein voller Erfolg. So haben wir uns das gewünscht. Danke für die tolle Organisation, danke an die mitgereisten Fans, danke an die geile Truppe und Trainer sowie unser Betreuerteam.”, so Nils Kuntze-Braack.

 

Danny Dwenger für das Präsidium des HFC Falke e.V.