Geschäftsordnung des Präsidiums vom HFC Falke e.V.

Das Präsidium erfüllt ihre durch

die Satzung

die Mitglieder

auferlegten Aufgaben in gemeinschaftlicher Arbeit.

  1. Grundlage der Arbeit im Präsidium ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Organen des Vereins und den Mitgliedern.
  2. Das Präsidium setzt sich zusammen aus den gewählten Personen:

Präsident

Stellvertretender Präsident

Schatzmeister

2 Beisitzer

Scheidet ein Mitglied aus dem Präsidium aus, so bleibt die Position bis zur nächsten Mitgliederversammlung vakant.

  1. Das Präsidium tagt regelmäßig zweimal pro Monat, darüber hinaus können bei dringenden Erfordernissen des Vereins weitere Sitzungen einberufen werden. Über den Inhalt der Tagung wird ein nicht öffentlicher Sitzungsbericht geführt.
  2. Die Sitzungen werden vom Präsidenten einberufen. Spätestens bei Beginn der Sitzung erhalten die Teilnehmer eine Tagesordnung. Im Falle der Verhinderung des Präsidenten beruft der stellvertretende Präsident die Sitzung ein.
  3. Das Präsidium fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Ergibt eine Abstimmung Stimmengleichheit, so entscheidet die Stimme des Präsidenten, bei Abwesenheit die Stimme des Vertreters. Beschlüsse, die gegen die Satzung des HFC Falke e.V. erfolgen, auch bei Unwissenheit, erhalten keine Gültigkeit.
  4. Das Präsidium ist beschlussfähig, sobald an den Sitzungen drei Mitglieder des Präsidiums teilnehmen.
  5. Jedes Mitglied des Präsidiums darf in seinem Bereich für „Spontanentscheidungen“ über einen Betrag von bis zu 100,00 € selbst verfügen und kann dies nachträglich zur Abstimmung bringen lassen.
  6. Das Präsidium informiert auf der Mitgliederversammlung, im Vereinsmagazin und im Internet regelmäßig über ihre Arbeit.
  7. Das Präsidium bekennt sich zu der Satzung und den demokratischen Prozessen und legt höchsten Wert auf die Einbindung der Mitglieder.

-> Geschäftsordnung des Präsidums als PDF herunterladen

Partner des HFC Falke e.V.: