Kandidat für das Präsidium: Tamara Dwenger kandidiert für das Amt des Präsidenten

Hallo zusammen,

mein Name ist Tamara Dwenger, ich bin 28 Jahre alt und ich liebe Fußball. Ich arbeite in der Speditionsbranche und wenn es meine Zeit zulässt reise ich gerne durch die Welt.

Der Fußball hat mein Leben bereichert, erst war es nur das Spiel, dann die Kurve und deren Menschen die meinen Fußballalltag begleiten. Menschen mit denen ich nicht nur zum 12. Mal nach Dortmund gefahren bin, sondern die sich auch sonntags um 10.45 bei leichtem Nieselregen auf einem Grandplatz mit mir treffen. Das auf dem Platz ist immer noch unglaublich wichtig, aber das dahinter noch viel mehr.

Ich kandidiere für das Amt des Präsidenten beim HFC Falke, weil ich weiterhin Verantwortung übernehmen möchte. Verantwortung für diese verrückte Idee einen eigenen Club zu gründen in dem wir alles selbst bestimmen können. In dem wir Basisdemokratie leben, aber auch lernen Verantwortung abzugeben und unabhängig von Ämtern aktiv sind.

Die letzten Monate waren wunderbar. Ich habe gesehen, wie sich unsere Mitgliedschaft wie ein großes Puzzle zusammenfügte. Nicht jedes Teil passt sofort und manchmal dauert es etwas länger den richtigen Platz zu finden. Es wurde diskutiert und gestritten, gelacht und manchmal auch dummes Zeug erzählt. Und genau das macht es aus, die aktive Mitgliedschaft. Meine Hauptaufgaben sehe ich darin die Arbeitskreise zu unterstützen, aber auch Kontakte zu anderen Vereinen und dem HFV aufzubauen.

Es ist enorm wichtig, dass bei Auswärtsspielen der gegnerische Verein eine Kontaktperson hat und bei evtl. Fragen auf uns zukommen kann. Wir wollen einen guten Ruf im Fußball haben, denn eines dürfen wir nicht vergessen: Wir sind nicht der typische Amateurverein und dadurch eventuell entstehende Vorurteile müssen frühzeitig abgebaut werden.

Weiterhin möchte ich mit unserem Pressesprecher zusammen den Medien als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Viele Fragen sich nun vielleicht: „Wo bleibt der Fußball?“ Der Fußball ist unserem Fußballobmann unterstellt und wird auch von mir unterstützt werden, aber die Entscheidungen trifft der Obmann.

In diesem Sinne, dankbar rückwärts – mutig vorwärts.
Tamara

Partner des HFC Falke e.V.: