Voß verlässt das Falkennest

 

Unser letztjähriger Neuner wird uns ab sofort leider nicht mehr zur Verfügung stehen. „Voßa“, der mit seinem neuen Laden Yomaro alle Hände voll zu tun hat, wird die Falken als Spieler leider verlassen. „Durch meine Selbstständigkeit bin ich extremst eingespannt. Die Fahrten nach Stellingen und die Anstoßzeiten am Samstag lassen sich zeitlich für mich nicht kombinieren“, so MV9. Coach Hellmann zum zweiten Vereinsabgang: „Es ist sehr schade, dass uns Voßa verlässt. Er war nach Stoffi der erste Spieler, der direkt zugesagt hat und die Mannschaft von Beginn an auf Spur gebracht hat. Seine Art im Training und Spiel werden sicherlich schwer zu kompensieren sein.“ Voß erzielte sechs Treffer in elf Ligaeinsätzen. Unvergessen der erste Viererpack der Vereinsgeschichte gegen Cosmos Wedel II! 

 

„Ich werde ein ständiger Falkensupporter sein“, so seine abschließenden Worte. Wir wünschen Voßa beruflich und sportlich alles Gute – und kommen definitiv auf einen Frozen Yoghurt in der Marktstraße vorbei.